Startseite
jump to top

Startseite / Vorlagenentwicklung / ContentCreator / Voraussetzungen

Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für den Einsatz des ContentCreators werden in folgenden Dokumentationen beschrieben:

Thema

Dokumentation

Systemvoraussetzungen und
Browserkompatibilität

FirstSpirit Technisches Datenblatt

Projektvoraussetzungen

FirstSpirit Dokumentation für Administratoren

Konfiguration



FirstSpirit Dokumentation für Administratoren

Browserkonfiguration für das Bearbeiten redaktioneller Inhalte

FirstSpirit Dokumentation für Administratoren

EasyEdit und InEdit (Highlighting und Zugriff von Komponenten und Absätzen)

FirstSpirit Online Dokumentation, Bereich Content Highlighting und EasyEdit

Dynamische Formulare (Prüfen von redaktionellen Eingaben)

FirstSpirit Online Dokumentation, Bereich Dynamische Formulare

Schnipsel (Aufbereitung von Objekt-Anzeigen)

FirstSpirit Online Dokumentation, Seite Schnipsel

Plugin-Entwicklung

FirstSpirit Online Dokumentation, Bereich Plugin-Entwicklung

Aktionen konfigurieren

siehe unten

  

Anpassung von Vorlagen

EasyEdit und InEdit - Absätzen im ContentCreator pflegen

Die Funktionalitäten „Easy-Edit“ und „InEdit“ im ContentCreator ermöglichen eine noch engere Verknüpfung zwischen der redaktionellen Pflege und der Ausgabe in der Vorschau bzw. auf der generierten Seite.

Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen die entsprechenden Vorlagen angepasst werden.

Wichtig Dabei kann Easy-Edit jedoch immer nur in Verbindung mit dem Content Highlighting im SiteArchitect implementiert werden, da für beide Funktionalitäten dieselben Auszeichnungsmechanismen in den Vorlagen verwendet werden.

Zu weiteren Informationen zur Vorlagenanpassung für EasyEdit siehe auch Seite Content Highlighting und EasyEdit

Die Anpassung der Vorlagen muss immer für den Vorlagensatz vorgenommen werden, der vom Projektadministrator für dieses Projekt konfiguriert wurde (vgl. FirstSpirit Dokumentation für Administratoren). Dabei kann entweder ein bestehender Vorlagensatz (z. B. HTML-Kanal) oder ein separater Vorlagensatz (z. B. ContentCreator-Kanal) für den Einsatz des ContentCreators verwendet werden.

Wichtig Bei einer Anpassung der Vorlagen sollte geprüft werden, dass das Layout der Seiten sowohl mit eingeblendeten Bedienelementen (z. B. in der ContentCreator-Standalone-Ansicht) als auch in der Ansicht ohne Bedienelemente (z. B. bei einer Vorschau aus dem SiteArchitect) einwandfrei ist.

ContentCreator-spezifische Funktionen – Absätze im ContentCreator hinzufügen

Der ContentCreator bieten zahlreiche Erweiterungs- und Anpassungsmöglichkeiten, um komplexe Arbeitsschritte zu vereinfachen und flexibel auf individuelle Anforderungen zu reagieren.

Für Anwendungen des FS_BUTTON in der ContentCreator-Vorschau (d.h., Einbindung des Buttons per Funktion fsbutton(...) in einem HTML-Vorlagensatz) bietet FirstSpirit mehrere Klassen an, mit denen aus der Vorschau heraus ContentCreator-spezifische Funktionen, wie z.B. das Hinzufügen eines Absatzes auf einer Seite oder die Bearbeitung der Menüstruktur des Projekts, ausgelöst werden können.

Diese Klassen werden auf der Seite Funktionsumfang beschrieben.

Beispiel: Neuen Absatz anlegen (Inhalte-Verwaltung)
In der Formularvorlage wird einfach die gewünschte FS_BUTTON-Handler-Klasse (hier: onClick="class:NewSection") angegeben. Die Formularvorlage definiert die Darstellung des Buttons (label, style, icon) und die mit dem Button verknüpfte Aktion (hier: Absatz einfügen):

<FS_BUTTON
name="pt_createSection"
hidden="yes"
icon="fs:new"
onClick="class:NewSection"
style="firstspirit"
useLanguages="no">
<LANGINFOS>
<LANGINFO lang="*" label="Create section"/>
<LANGINFO lang="DE" label="Absatz anlegen"/>
</LANGINFOS>
</FS_BUTTON>

Im HTML-Vorlagensatz wird innerhalb einer $CMS_VALUE(...)$-Anweisung über die fsbutton(...)-Funktion der entsprechende HTML-Code gerendert. Dazu muss die Eingabekomponente (hier: „pt_createSection“) über den Pflichtparameter editorName angegeben werden. Als weitere Parameter werden die Seiten-ID (#global.page.id) und der Inhaltsbereich (hier: „Content center“) angegeben (weitere Beispiele siehe Funktion fsbutton(...)).

<span$CMS_VALUE(
fsbutton(
editorName:"pt_createSection",
parameter:{
"page":#global.page.id,
"body":"Content center"
}
)
)$></span>

Arbeiten mit Datensätzen

Um im ContentCreator mit Datensätzen arbeiten zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Eine Tabellenvorlage kann nur dann im ContentCreator verwendet werden, wenn auf dem Register „Eigenschaften“ der Tabellenvorlage (Vorlagen-Verwaltung des SiteArchitect) die Checkbox „Im ContentCreator verwendbar“ aktiviert ist.
  • Darüber hinaus muss für eine korrekte Darstellung der Datensätze im ContentCreator eine geeignete Vorschauseite auf dem Register „Eigenschaften“ eingestellt werden.

Aktionen konfigurieren

ContentCreator Aktionen konfigurieren

Redakteuren kann im ContentCreator ein projektspezifisches Aktionsmenü zur Verfügung gestellt werden.
Die Konfiguration erfolgt im ContentCreator selbst, und zwar über den Eintrag „Aktionen konfigurieren“ in der Menüleiste. Dazu sind Projekt-Administrator-Rechte erforderlich.

ContentCreator Button Aktion hinzufügen

Im sich öffnenden Dialog können über „Aktion hinzufügen“ Aktionen ausgewählt werden, die allen Redakteuren an dieser Stelle im Projekt zur Verfügung stehen sollen (siehe dazu auch FirstSpirit Handbuch für Redakteure (ContentCreator), Seite „Menüfunktionen des ContentCreator“).

Dabei sind alle Aktionen auswählbar, die über de.espirit.firstspirit.webedit.plugin.WebeditToolbarActionsItemsPlugin für das Projekt konfiguriert sind. Die im Menü verwendeten Icons stammen aus de.espirit.firstspirit.webedit.plugin.toolbar.ExecutableToolbarActionsItem bzw. de.espirit.firstspirit.webedit.plugin.toolbar.ClientScriptProvidingToolbarActionsItem und sollten für eine optimale Anzeige eine Größe von 40 x 40 Pixel haben. Ist kein Icon definiert, werden dafür die Anfangsbuchstaben des Items verwendet.
Siehe dazu auch Seite Toolbar Menu Items (Kapitel „Plugin-Entwicklung“).

Icon move

Mit diesen Icons kann die Reihenfolge der Aktionen verändert werden. Die Aktionen werden dem Redakteur im Menü analog zur Reihenfolge im Dialog „Aktionen für alle Benutzer konfigurieren“ angezeigt.

Icon remove

Mit diesem Icon kann die gewünschte Aktion aus dem projektspezifischen Menü entfernt werden.
Optional können Aktionen auch über die Liste, die sich mit einem Klick auf „Aktion hinzufügen“ öffnet, deaktiviert werden.

© 2005 - 2019 e-Spirit AG | Alle Rechte vorbehalten. | FirstSpirit 2019-11 | Datenschutz | Impressum | Kontakt