Einführung
Einführung

Einführung / Konfiguration der FirstSpirit Webanwendungen / Konfiguration des ContentCreator / Projektlokale Anwendung

Der ContentCreator als projektlokale Anwendung

Der ContentCreator steht sowohl als globale auch als projektlokale, konfigurierbare Webanwendung zur Verfügung. Das bedeutet, über den ServerManager kann für jedes Projekt eine gesonderte ContentCreator-Instanz installiert, konfiguriert und aktiviert werden.

Im Bereich Web-Komponenten ist dazu der Bereich „ContentCreator“ vorhanden. Über die Registerkarte kann eine ContentCreator-Instanz für das gewählte Projekt konfiguriert werden.

Der ContentCreator-Instanz können weitere Web-Komponenten hinzugefügt werden
(z. B. FirstSpirit DynamicDatabaseAccess, FirstSpirit DynamicPersonalization). Diese Web-Komponenten können einzeln für diesen Web-Bereich („ContentCreator“) konfiguriert werden. Dabei ist sowohl die Standard-Konfiguration über den Button Konfiguration als auch das manuelle Editieren der Datei web.xml möglich.

Die projektlokale Konfiguration ermöglicht es, eine „erweiterte“ ContentCreator-Instanz zu konfigurieren und auf dem gewünschten Webserver zu installieren und zu aktivieren. Dabei werden alle hinzugefügten Web-Komponenten berücksichtigt. Beim Installieren auf dem gewünschten Webserver werden alle erforderlichen Komponenten installiert und eine web.xml erzeugt, die alle bisher konfigurierten Dateien (web.xmls der einzelnen Komponenten) zu einer Datei zusammenfasst.

Damit kann nun für einzelne Projekte der ContentCreator mit einer projektspezifischen Personalisierungskonfiguration kombiniert werden. 

Bei einer Aktualisierung auf dem Server, beispielsweise mit einer neuen ContentCreator-Version, ist das Aktualisieren aller projektlokalen ContentCreator-Instanzen möglich.

Zu weiteren Informationen siehe auch Seite Individualisierung der FirstSpirit Webanwendungen.

© 2005 - 2020 e-Spirit AG | Alle Rechte vorbehalten. | FirstSpirit 2020-07 | Datenschutz | Impressum | Kontakt