Einführung
Einführung

Einführung

Willkommen zur Dokumentation für Administratoren

Inhaltsverzeichnis

Die Dokumentation für Administratoren beschreibt alle Aspekte zur Administration von FirstSpirit und die erforderlichen Administrationsanwendungen und richtet sich daher ausschließlich an Administratoren.

FirstSpirit stellt allen Anwendern, abhängig von ihren Aufgaben, eine exakt auf die jeweiligen Bedürfnisse angepasste Anwendung zur Verfügung. FirstSpirit bietet damit also mehrere Anwendungen für unterschiedliche Aufgaben und Benutzer an.

Die hier beschriebenen Anwendungen sind primär auf die Überwachung und Konfiguration von FirstSpirit zugeschnitten.

  • FirstSpirit ServerManager: Der FirstSpirit ServerManager ist eine Java-Anwendung mit einer komfortablen Swing-Benutzungsoberfläche, die den FirstSpirit-Administrator bei allgemeinen, administrativen Aufgaben rund um FirstSpirit unterstützt. Über die Oberfläche können beispielsweise neue FirstSpirit-Projekte angelegt und konfiguriert werden. Neben den allgemeinen Aufgaben sind jedoch auch weiterreichende Funktionen möglich. Beispielsweise kann der ServerManager zur Benutzerdefinition bzw. zur Anbindung bereits vorhandener Identity-Management-Systeme, wie z. B. LDAP oder Active-Directory, verwendet werden. Analog zum SiteArchitect wird der ServerManager über den FirstSpirit Launcher gestartet und aktualisiert.
  • FirstSpirit ServerMonitoring: Das browserbasierte FirstSpirit ServerMonitoring ist eine Webapplikation, die zur Überwachung des FirstSpirit-Servers dient. Mit ihrer Hilfe können aktuelle Betriebsparameter wie Speicherauslastung, Benutzeranzahl u.v.m. angezeigt werden. Das FirstSpirit ServerMonitoring wird analog zum ContentCreator über einen Webbrowser bedient.
  • FirstSpirit JMX-Konsole: Mithilfe der Java Management Extensions (JMX) ist es möglich, Java-Anwendungen auf einheitliche Weise zu überwachen. Während das FirstSpirit ServerMonitoring primär auf die manuelle Überwachung eines FirstSpirit-Servers abzielt, dient die JMX-Konsole zur automatischen Überwachung und integriert sich optimal in ein ggf. bereits vorhandenes, unternehmensweites Monitoring. Grundsätzlich kann die JMX-Konsole aber auch interaktiv verwendet werden. Insgesamt werden im Vergleich zum ServerMonitoring feingranularere Informationen zur Verfügung gestellt.

FirstSpirit-Architektur

(Für Anzeige in Originalgröße bitte 2x klicken.)

FirstSpirit™ ist eine klassische Client-Server-Anwendung, die komplett auf Java- und Webtechnologie basiert. Der Zugriff auf den FirstSpirit-Server erfolgt entweder über den FirstSpirit SiteArchitect oder über den FirstSpirit ContentCreator. Die Kommunikation zwischen Client und Server basiert, je nach Einsatzszenario, entweder auf HTTP(S) unter Verwendung eines Application-Servers oder auf der direkten Verwendung von TCP.

Das Live-System übernimmt die eigentliche Auslieferung von Inhalten an den Endbenutzer. Der FirstSpirit-Server muss dazu nicht zwangsläufig immer in Verbindung zum Live-System stehen. Besteht keine dauerhafte Verbindung zum Live-System, werden alle vom Live-System benötigten Daten im Rahmen der Veröffentlichung (Deployment) übertragen, so dass keine direkte Interaktion des Live-Systems mit dem FirstSpirit-Server notwendig ist.

Wichtig FirstSpirit ist kein universelles „out-of-the-box“-Produkt, sondern eine Software, die sich in ständiger Entwicklung befindet. Es werden kontinuierlich neue Funktionalitäten eingebunden und Kundenanregungen verwirklicht. Diesem ständigen Aktualisierungsprozess kann die Dokumentation nur in begrenztem Umfang gerecht werden. So ist es möglich, dass aufgrund geringer Zeitverzögerungen einige Abbildungen in dieser Dokumentation von der aktuellen Ansicht in FirstSpirit abweichen. Lassen Sie sich davon nicht verwirren und folgen Sie der Anleitung wie gewohnt.

Gliederung dieser Dokumentation

Die Gliederung dieser Dokumentation orientiert sich an den Funktionen, die durch die Administrationsumgebungen zur Verfügung gestellt werden.

  • Systemvoraussetzungen und Installation: In diesem Abschnitt wird ein kurzer Überblick über die Installation von FirstSpirit gegeben. Eine ausführliche, gesonderte Dokumentation zu diesem Thema befindet sich in der „Einleitung (→Installationsanleitung)“.
  • Steuerung des FirstSpirit-Servers: In diesem Abschnitt wird die Steuerung des FirstSpirit-Servers unter Unix- und Windows-Betriebssystemen erläutert.
  • Konfiguration des FirstSpirit-Servers: Die Konfiguration des FirstSpirit-Servers erfolgt über Konfigurations-Dateien, die sich im Installationsverzeichnis des FirstSpirit-Servers befinden. Die Beschreibung der Konfigurationsdateien und ihrer Parameter befindet sich in diesem Abschnitt.
  • Sichern und Wiederherstellen des FirstSpirit-Servers: In diesem Abschnitt werden Verfahren zur Datensicherung (Backup) und Wiederherstellung (Recovery) des FirstSpirit-Servers vorgestellt.
  • Aktualisierung des FirstSpirit-Servers: Nur mit einer aktuellen FirstSpirit-Version kann gewährleistet werden, dass alle FirstSpirit-Funktionen verfügbar sind und die Software möglichst stabil und performant betrieben werden kann. Daher wird ein regelmäßiges, zeitnahes Update von bestehenden FirstSpirit-Servern empfohlen. Dieses Abschnitt zeigt einige Möglichkeiten auf, FirstSpirit immer auf dem neuesten Stand zu halten.
  • Konfiguration der FirstSpirit Webanwendungen: Die Konfiguration der FirstSpirit-Webanwendungen – insbesondere die Projektvoraussetzungen, Konfiguration und Einschränkungen des ContentCreator – wird in diesem Abschnitt beschrieben.
  • FirstSpirit Startseite: Die FirstSpirit Startseite ist eine Webanwendung zum Starten der FirstSpirit-Anwendungen.
  • FirstSpirit ServerManager: Das Abschnitt beschreibt projektübergreifende Funktionen, die über die Menüleiste des ServerManagers aufgerufen werden können. Der FirstSpirit ServerManager unterstützt den FirstSpirit-Administrator bei allgemeinen, administrativen Aufgaben rund um FirstSpirit.
  • FirstSpirit ServerMonitoring: Das browserbasierte FirstSpirit ServerMonitoring dient zur Überwachung des FirstSpirit-Servers und zeigt aktuelle Betriebsparameter an (z. B. Benutzeranzahl, Speicherauslastung).
  • FirstSpirit JMX-Konsole: Mithilfe der Java Management Extensions (JMX) ist es möglich, Java-Anwendungen automatisch zu überwachen. Die JMX-Konsole kann optimal in ein ggf. bereits vorhandenes, unternehmensweites Monitoring integriert werden.
  • Sichere Veröffentlichung über rsync und ssh: Für das Deployment über ungesicherte Internetverbindungen oder Netze mit geringer Bandbreite empfiehlt sich die Verwendung einer Kombination aus den externen Dienstprogrammen rsync und ssh.
  • Konfiguration von Benutzerrechten: Im Rahmen des Abschnitts werden die von FirstSpirit zur Verfügung gestellten Mechanismen zur Benutzer-Rechtevergabe und -Rechteprüfung beschrieben und ihr konkreter Einsatz skizziert.

Ergänzende Dokumentation

© 2005 - 2020 e-Spirit AG | Alle Rechte vorbehalten. | FirstSpirit 2020-09 | Datenschutz | Impressum | Kontakt