Startseite / Vorlagenentwicklung / Vorlagensyntax / Datentypen / GregorianCalendar

Datentyp GregorianCalendarVerfügbar ab FirstSpirit-Version 4.0

Wertebereich des Datentyps GregorianCalendar

Für Berechnungen mit Datums- und Zeitwerten stellt FirstSpirit den Datentyp GregorianCalendar zur Verfügung. Dieser Datentyp stellt einen gregorianischen Kalendar dar und ermöglicht eine Interpretation unterschiedlicher Datumsformate als Jahr, Monat, Tag, Stunde, Minute und Sekunde. Der Datentyp bietet Zugriff auf eine Reihe von Methoden, die auf den Kalender und auf relevante Gebietsschema-Einstellungen des Betriebssystems (z.B. Datumsformate) zurückgreifen und damit eine Formatierung in unterschiedliche, beispielsweise länderspezifische, Datumsformate und ein Parsing ermöglichen.

Der Datentyp GregorianCalendar kann auch in der API-Dokumentation von Sun nachgeschlagen werden:

java.util.GregorianCalendar

Definition über die Standard-Eingabekomponenten

Innerhalb des Formularbereichs von Vorlagen werden Eingabekomponenten definiert, mit deren Hilfe die Redakteure später die eigentlichen redaktionellen Inhalte in die Seite einfügen können. Die von FirstSpirit unterstützten Standard-Eingabekomponenten liefern unterschiedliche Datentypen zurück.

Die Standard-Eingabekomponente CMS_INPUT_DATE liefert ein Objekt vom Datentyp Date zurück. Bei der Ausgabe der Werte wird der Datentyp Date in GregorianCalendar geändert.

Auf diesem Objekt lassen sich dann mithilfe einer $CMS_VALUE(...)$-Anweisung Methoden anwenden:

$CMS_VALUE(BEZEICHNER.METHODE)$

Methoden auf GregorianCalendar-Objekten

In der unten angegebenen Tabelle werden alle Methoden aufgelistet, die auf Objekten von Datentyp GregorianCalendar aufgerufen werden können:

Methodenname Rückgabetyp Kurzbeschreibung Verfügbar seit
add(int, int) void
add(String, int) Calendar
add(String, Number) Calendar
after(Date) boolean
after(Object) boolean
before(Date) boolean
before(Object) boolean
clear void
clear(int) void
compareTo(Date) int
compareTo(Calendar) int
compareTo(Object) int
equals(Date) boolean
equals(Object) boolean
format(String) String Formatierung von Datum- und Uhrzeitangaben
format(String, Locale) String
format(String, String) String
from(ZonedDateTime) GregorianCalendar
get(int) int
getActualMaximum(int) int
getActualMinimum(int) int
getAvailableCalendarTypes Set
getAvailableLocales Locale[]
getCalendarType String
getClass Class Klasse des aufrufenden Objektes
getDisplayName(int, int, Locale) String
getDisplayNames(int, int, Locale) Map
getFirstDayOfWeek int
getGreatestMinimum(int) int
getGregorianChange Date
getInstance Calendar
getInstance(TimeZone) Calendar
getInstance(Locale) Calendar
getInstance(TimeZone, Locale) Calendar
getLeastMaximum(int) int
getMaximum(int) int
getMinimalDaysInFirstWeek int
getMinimum(int) int
getTime Date
getTimeInMillis long
getTimeZone TimeZone
getWeekYear int
getWeeksInWeekYear int
hashCode int
isCase(Object) boolean
isLeapYear(int) boolean
isLenient boolean
isNull boolean Prüft, ob ein Ausdruck Null ist
isSet(int) boolean
isWeekDateSupported boolean
milliseconds long
minus(long) Date
plus(long) Date
print void
roll(int, int) void
roll(int, boolean) void
set(int, int) void
set(String, Number) Calendar
set(String, Object) Object
set(int, int, int) void
set(int, int, int, int, int) void
set(int, int, int, int, int, int) void
setFirstDayOfWeek(int) void
setGregorianChange(Date) void
setLenient(boolean) void
setMinimalDaysInFirstWeek(int) void
setTime(Date) void
setTimeInMillis(long) void
setTimeZone(TimeZone) Calendar
setTimeZone(String) Calendar set the time zone of the given date (see documentation of 'java.util.TimeZone.getTimeZone(java.lang.String)' for valid time zone names) 4.2.23
setTimezone(TimeZone) Calendar
setTimezone(String) Calendar
setWeekDate(int, int, int) void
toInstant Instant
toJSON String Convert to a JSON-compatible string representation including necessary quotes and escaping for immediate use. Handles Maps, Collections, Arrays, Numbers, Strings, Boolean, Date, and JsonElement. A date instance will be converted to an ISO-8601 formatted date string. Any object other than above will be converted using its 'toString()' value. 5.2.11
toString String
toZonedDateTime ZonedDateTime
type String

add(int, int)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
add(int, int) void

add(String, int)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
add(String, int) Calendar

add(String, Number)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
add(String, Number) Calendar

after(Date)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
after(Date) boolean

after(Object)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
after(Object) boolean

before(Date)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
before(Date) boolean

before(Object)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
before(Object) boolean

clear

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
clear void

clear(int)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
clear(int) void

compareTo(Date)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
compareTo(Date) int

compareTo(Calendar)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
compareTo(Calendar) int

compareTo(Object)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
compareTo(Object) int

equals(Date)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
equals(Date) boolean

equals(Object)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
equals(Object) boolean

format(String)

Mit der Methode format(String) kann festgelegt werden, wie Zeit- und Datumsangaben dargestellt werden.

Dazu werden verschiedene Buchstaben als Formatierungssymbole verwendet. Derselbe Buchstabe in Groß- oder Kleinschreibung kann dabei unterschiedliche Funktionen haben. Prinzipiell umfasst ein Formatierungssymbol einen Buchstaben, durch die Angabe von mehreren (maximal bis zu vier) gleichen Buchstaben kann die Formatierung der Zeit- bzw. Datumsangabe beeinflusst werden.

Die folgende Liste enthält alle zur Verfügung stehenden Formatierungssymbole, zunächst häufig benötigte:

  • Angabe des Jahres
    • yy: Jahresangabe zweistellig (z.B. "96")
    • yyyy: Jahresangabe vierstellig (z.B. "2010")
  • Angabe des Monats
    • MM: Monatsangabe, bei einstelligen mit führender 0 (z.B. "03")
    • MMM: Monatsangabe, dreibuchstabige sprachspezifische Abkürzung (z.B. "Mrz")
    • MMMM: Monatsangabe lang, sprachspezifisch (z.B. "März")
  • Angabe des Tages
    • d: Tag im Monat (z.B. "26")
    • D: Tag im Jahr (z.B. "145")
    • E: Wochentag-Name, zweibuchstabige sprachspezifische Abkürzung (z.B. "Mi")
    • EEEE: Wochentag-Name lang, sprachspezifisch (z.B. "Mittwoch")
    • F: Wochentag im Monat (z.B. "2", d.h. 2. Tag im Monat x)
  • Angabe der Stunde
    • K: Stunde des Tages, 12-Stunden-Zählung (0-11) (z.B. "0")
    • h: Stunde des Tages, 12-Stunden-Zählung (1-12) (z.B. "12")
    • H: Stunde des Tages, 24-Stunden-Zählung (0-23) (z.B. "0")
    • k: Stunde des Tages, 24-Stunden-Zählung (1-24) (z.B. "24")
    • a: Angabe von AM / PM (Vormittag / Nachmittag) (z.B. "PM")
  • Angabe der Minute
    • m: Minutenangabe einstellig (0-59) (z.B. "2")
    • mm: Minutenangabe zweistellig, wenn einstellig mit führender 0 (0-59) (z.B. "02")
  • Angabe der Sekunde
    • s: Sekundenangabe einstellig (0-59) (z.B. "2")
    • ss: Sekundenangabe zweistellig, wenn einstellig mit führender 0 (0-59) (z.B. "02")
  • Angabe der Woche
    • w: Kalenderwoche (1-52) (z.B. "12")
    • W: Woche des Monats (1-5) (z.B. "2")
  • Angabe der Zeitzone
    • Z: Zeitzone nach RFC 822 (z.B. "+0200")
    • z: allgemeine Zeitzonenbezeichnung, sprachspezifische Abkürzung (z.B. "MESZ")
    • zzzz: allgemeine Zeitzonenbezeichnung, lang, sprachspezifisch (z.B. "Mitteleuropäische Sommerzeit")
  • Angabe von Millisekunden
    • S - SSS: Millisekunde (0-999) (z.B. "978")
  • Angabe des Zeitalters
    • G: Zeitalter / Zeitrechnung, sprachspezifisch (z.B. "n. Chr.")

Diese Symbole können einzeln und in Kombination miteinander verwendet werden. Als Trennzeichen können z.B. Leerzeichen, Punkte, Doppelpunkte, Kommata, Binde-/Querstriche etc. eingesetzt werden. Für eine noch individuellere Ausgabe von Datums- und Uhrzeitinformationen kann zusätzlicher Text mithilfe von einfachen Hochkommata maskiert werden, z.B. 'am' dd.MM.yyyy 'um' HH:mm. Für die Ausgabe eines einfachen Hochkommas muss '' (zwei Hochkommata) angegeben werden.

Beispiele:

  • "dd.MM.yyyy G 'um' hh:mm:ss 'Uhr' z"
    Ausgabe: 20.06.2010 n. Chr. um 05:41:53 Uhr MESZ
  • "EEE, MMM d, ''yy"
    Ausgabe: So, Jun 20, '10
  • "h:mm a"
    Ausgabe: 5:43 PM
  • "hh 'Uhr,' zzzz"
    Ausgabe: 05 Uhr, Mitteleuropäische Sommerzeit
  • "K:mm a, z"
    Ausgabe: 5:44 PM, MESZ
  • "yyyy.MMMM.dd G hh:mm a"
    Ausgabe: 2010.Juni.20 n. Chr. 05:45 PM
  • "dd.MM.yyyy HH:mm:ss.SSS"
    Ausgabe: 20.06.2010 17:59:23.208

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
format(String) String

format(String, Locale)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
format(String, Locale) String

format(String, String)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
format(String, String) String

from(ZonedDateTime)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
from(ZonedDateTime) GregorianCalendar

get(int)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
get(int) int

getActualMaximum(int)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getActualMaximum(int) int

getActualMinimum(int)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getActualMinimum(int) int

getAvailableCalendarTypes

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getAvailableCalendarTypes Set

getAvailableLocales

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getAvailableLocales Locale[]

getCalendarType

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getCalendarType String

getClass

Die Methode .getClass() (in Bean-Syntax: .class) liefert die Klasse des aufrufendes Objektes zurück (vgl. java.lang.Class).

Aufruf:

$CMS_VALUE(myString.class)$
$CMS_VALUE(myString.getClass())$

Ausgabe:

java.lang.String
Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getClass Class

getDisplayName(int, int, Locale)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getDisplayName(int, int, Locale) String

getDisplayNames(int, int, Locale)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getDisplayNames(int, int, Locale) Map

getFirstDayOfWeek

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getFirstDayOfWeek int

getGreatestMinimum(int)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getGreatestMinimum(int) int

getGregorianChange

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getGregorianChange Date

getInstance

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getInstance Calendar

getInstance(TimeZone)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getInstance(TimeZone) Calendar

getInstance(Locale)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getInstance(Locale) Calendar

getInstance(TimeZone, Locale)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getInstance(TimeZone, Locale) Calendar

getLeastMaximum(int)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getLeastMaximum(int) int

getMaximum(int)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getMaximum(int) int

getMinimalDaysInFirstWeek

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getMinimalDaysInFirstWeek int

getMinimum(int)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getMinimum(int) int

getTime

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getTime Date

getTimeInMillis

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getTimeInMillis long

getTimeZone

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getTimeZone TimeZone

getWeekYear

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getWeekYear int

getWeeksInWeekYear

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
getWeeksInWeekYear int

hashCode

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
hashCode int

isCase(Object)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
isCase(Object) boolean

isLeapYear(int)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
isLeapYear(int) boolean

isLenient

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
isLenient boolean

isNull

Die Methode .isNull() (in Bean-Syntax: .isNull) prüft, ob ein Ausdruck bzw. Objekt Null ist, z. B. storeElement.isNull(). Bei Objekten mit komplexen Werten oder Objekten entscheidet das Objekt, wann es null ist. Der Datentyp DomElement enthält beispielsweise immer ein leeres Dokument, ist also nie null. Die Prüfung einer leeren DOM-Editor-Eingabekomponente mit der Methode .isNull() liefert daher den Wert false, während die Prüfung der Komponente auf .isEmpty() den Wert true liefern würde.

Die Methode .isNull() gibt einen booleschen Wert als Ergebnis der Prüfung zurück. true (=wahr) ist die Prüfung, wenn der Ausdruck bzw. das Objekt Null ist und false (=unwahr) wenn nicht.

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
isNull boolean

isSet(int)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
isSet(int) boolean

isWeekDateSupported

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
isWeekDateSupported boolean

milliseconds

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
milliseconds long

minus(long)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
minus(long) Date

plus(long)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
plus(long) Date

print

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
print void

roll(int, int)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
roll(int, int) void

roll(int, boolean)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
roll(int, boolean) void

set(int, int)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
set(int, int) void

set(String, Number)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
set(String, Number) Calendar

set(String, Object)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
set(String, Object) Object

set(int, int, int)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
set(int, int, int) void

set(int, int, int, int, int)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
set(int, int, int, int, int) void

set(int, int, int, int, int, int)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
set(int, int, int, int, int, int) void

setFirstDayOfWeek(int)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
setFirstDayOfWeek(int) void

setGregorianChange(Date)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
setGregorianChange(Date) void

setLenient(boolean)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
setLenient(boolean) void

setMinimalDaysInFirstWeek(int)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
setMinimalDaysInFirstWeek(int) void

setTime(Date)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
setTime(Date) void

setTimeInMillis(long)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
setTimeInMillis(long) void

setTimeZone(TimeZone)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
setTimeZone(TimeZone) Calendar

setTimeZone(String)

set the time zone of the given date (see documentation of 'java.util.TimeZone.getTimeZone(java.lang.String)' for valid time zone names)
Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
setTimeZone(String) Calendar 4.2.23

setTimezone(TimeZone)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
setTimezone(TimeZone) Calendar

setTimezone(String)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
setTimezone(String) Calendar

setWeekDate(int, int, int)

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
setWeekDate(int, int, int) void

toInstant

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
toInstant Instant

toJSON

Convert to a JSON-compatible string representation including necessary quotes and escaping for immediate use. Handles Maps, Collections, Arrays, Numbers, Strings, Boolean, Date, and JsonElement. A date instance will be converted to an ISO-8601 formatted date string. Any object other than above will be converted using its 'toString()' value.
Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
toJSON String 5.2.11

toString

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
toString String

toZonedDateTime

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
toZonedDateTime ZonedDateTime

type

Methodenname Rückgabetyp Verfügbar seit
type String

© 2005 - 2024 Crownpeak Technology GmbH | Alle Rechte vorbehalten. | FirstSpirit 2024.7 | Datenschutz