Einführung / FirstSpirit ServerManager / Projekteigenschaften / Client-Applikationen / Browser-Engine

Browser-Engine

Browser-Engine aktivieren: Diese Option hängt mit der Option „Integrierte Vorschau für Inhalte aktivieren“ auf dem Register „Integrierte Vorschau: Inhalte“ zusammen: Es können nur beide Optionen gleichzeitig aktiviert oder deaktiviert sein. Ist diese Option deaktiviert, können auf diesem Register keine Änderungen vorgenommen werden. Die Dateiformate, die auf dem Register Integrierte Vorschau: Medien im Feld „Browser-Engine“ definiert sind, werden dann nicht über die in FirstSpirit integrierte Browser-Engine dargestellt, sondern in einer externen Anwendung. Standardmäßig ist die Option aktiviert, so dass mittels der folgenden Radio- und Comboboxen festgelegt werden kann, welche Browser-Engine für die im Feld „Browser-Engine“ definierten Dateiformate verwendet werden soll:

individuell einstellbar: Ist diese Option aktiviert, können Benutzer im betreffenden Projekt die Browser-Engine selbst auswählen. Standardmäßig ist diese Option aktiviert. Über die Combobox „Standard:“ kann vorgegeben werden, welche Browser-Engine im Projekt vorausgewählt sein soll. Standardmäßig ist dies Google Chrome.

fest definiert: Ist diese Option aktiviert, kann für das Projekt eine Browser-Engine vorgegeben werden. Im SiteArchitect ist dann im Untermenü „Browser Engine“ im Menü „Ansicht“ in diesem Projekt keine Auswahl durch den Benutzer möglich (siehe ).

Bekannte Einschränkungen hinsichtlich Google Chrome:

  • Die Chrome-Integration basiert auf einer speziellen Applikation und verwendet keine auf dem Arbeitsplatzrechner vorhandene, lokal installierte Version von Google Chrome und auch keine dafür verwendeten Benutzerdaten. Es werden auch keine automatischen Updates durchgeführt.
  • Es können keine Plug-ins installiert werden (z. B. Adobe PDF-Plug-in zur Darstellung von PDFs, Adobe FlashPlayer-Plug-in zur Darstellung von Flash-Dateien).

Zu weiteren Systemvoraussetzungen und Einschränkungen hinsichtlich der Browser Engine siehe Technische Voraussetzungen und Empfehlungen, zum Ausrollprozess der nativen Bestandteile der Browserintegration siehe Ausrollprozess für native Applikationen.

Wichtig Betriebssystemspezifische Fremdapplikationen im AppCenter des FirstSpirit SiteArchitect werden seit Oracle Java 9 nicht mehr unterstützt (Ausnahme: Google Chrome).

© 2005 - 2022 Crownpeak Technology GmbH | Alle Rechte vorbehalten. | FirstSpirit 2022.10 | Datenschutz