Einführung / FirstSpirit ServerManager / Projekteigenschaften / Berechtigungen

Berechtigungen

Sichere Medien Ordner: Über das Ordner-Icon öffnet sich ein neuer Dialog „Sichere Medien Ordner“ mit der Baumstruktur der Medien-Verwaltung. Es kann ein Ordner aus der Medien-Verwaltung ausgewählt werden, der die sicheren Medien für das Projekt enthalten soll. Der „Sichere-Medien-Ordner“ wird im SiteArchitect gesondert gekennzeichnet . Über das Löschen-Icon kann eine bereits getroffene Auswahl wieder entfernt werden (vgl. Schutz personalisierter Projektinhalte).

Wichtig Die hier definierten Einstellungen für "Sichere Medien" wirken sich nur auf die FirstSpirit-Vorschauerzeugung aus. Ein Schutz der generierten bzw. veröffentlichten Inhalte vor unberechtigtem Zugriff ist nur über das Modul FirstSpirit Security möglich (vgl. Schutz personalisierter Projektinhalte in FirstSpirit ).

Präfix für die Access-Control-Datenbank: Angabe eines Präfixes zur Vervollständigung der ACL-Datenbank-Informationen einer Datei. Der vollständige Pfad zu einer Datei in FirstSpirit besteht immer aus drei Teilen: 

  • URL der Webanwendung (z. B. http://meinServer.de)
  • Präfix für die Access-Control-Datenbank (/fs5_security)
  • Pfad zu einer Datei (/de/index.html)

Der vollständige Pfad innerhalb der ACL-Datenbank setzt sich aus dem Präfix und dem Pfad zur Datei zusammen, z. B. /fs5_security/de/index.html

In der Abbildung lautet das Präfix „/fs5_security“ und entspricht dem direkten Unterverzeichnis „fs5_security“ der Webanwendung, beispielsweise „live“:                                  
~Webserver/webapps/live/fs5_security.

Die Angabe des Präfixes ist absolut zur Webanwendung. Zusätzlich entspricht das Präfix in diesem Fall dem letzten Teil des Feldwertes „Pfad auf Live-Server“ im Dialog des Veröffentlichungs-Servlets .

Weitere Informationen siehe Dokumentation zum Modul FirstSpirit Security.

Rechte-Variable: Die Zugriffsrechte auf Objekte lassen sich über die Metadaten in der Medien-Verwaltung definieren. Dafür wird in einer Seitenvorlage eine Eingabekomponente definiert (CMS_INPUT_PERMISSION). Der für diese Eingabekomponente vergebene Name ist hier anzugeben. FirstSpirit entscheidet dann anhand des Wertes der Eingabekomponente im Register Metadaten, ob ein Benutzer Zugriff auf ein Objekt hat oder nicht.

Weitere Informationen siehe Dokumentation zum Modul FirstSpirit Security.

Zugriff erlauben, wenn keine Rechte definiert sind: Ist die Checkbox aktiviert, wird der Zugriff auf "Sichere Medien" für alle Gruppenmitglieder (aus der Datei groups.xml) erlaubt, wenn keine anderslautende Definition über die Rechte-Variable definiert wurde. Ist die Checkbox deaktiviert, werden nur die über die Rechte-Variable gesetzten Werte ausgewertet.

Weitere Informationen zu Benutzerrechten.
Weitere Informationen zum Konzept Sichere Medien.

© 2005 - 2021 e-Spirit AG | Alle Rechte vorbehalten. | FirstSpirit 2021-11 | Datenschutz | Impressum | Kontakt