Einführung
Einführung

Einführung / FirstSpirit ServerManager / Unterstützung für Apache FOP

Unterstützung für Apache FOP

Apache FOP („Formatting Objects Processor“) ermöglicht z. B. eine Ausgabe von FirstSpirit-Inhalten in PDF-Format. Die Unterstützung für Apache FOP in FirstSpirit wird über ein Modul realisiert. Das Modul wird über den ServerManager installiert (siehe dazu auch Module):

fs-fop.fsm: Das Modul „fs-fop.fsm“ befindet sich aktuell auf dem Stand 2.2 von Apache FOP. (Weiterführende Informationen siehe http://xmlgraphics.apache.org/fop/compliance.html.)
Sollte es zu Fehlermeldungen wie

Font "Symbol,normal,700" not found. Substituting with "Symbol,normal,400".

kommen, können diese umgangen werden, indem der Parameter font-family in fo:root mit der Standardschrift des Dokuments ergänzt wird, z. B.:

<fo:root xmlns:fo="http://www.w3.org/1999/XSL/Format" font-family="Helvetica">
Wichtig Verhaltensänderung bei Schriften, die „Private Use Areas“ (PUA) verwenden: Laut FOP-Mailing-Liste wurde mit Version 1.1 der Umgang mit einigen Schriften geändert. Aufgrund dessen muss z. B. für Wingdings anstelle des Wertes aus der Zeichentabelle nun der PUA-Code verwendet werden. Soll das Zeichen 0x78 angezeigt werden, so ist in FOP nun "& + #xF0 + 78 + ;" anzugeben: &#xF078;

Dies gilt für alle Schriftarten, die die PUA verwenden (siehe dazu auch http://de.wikipedia.org/wiki/Private_Use_Area).

Präsentationskanal (Servereigenschaften) nach der FOP-Installation

Nach der Installation des Moduls steht der betreffende Präsentationskanal innerhalb der Servereigenschaften zur Verfügung:

Vorlagensätze (Projekteigenschaften) nach der FOP-Installation

und kann anschließend in den Projekten als neuer Vorlagensatz hinzugefügt werden:

© 2005 - 2020 e-Spirit AG | Alle Rechte vorbehalten. | FirstSpirit 2020-01 | Datenschutz | Impressum | Kontakt