Einführung / FirstSpirit ServerManager / Projekteigenschaften / Remote-Projekte

Remote-Projekte

Hier werden alle Remote-Projekte aufgelistet, die für das Projekt konfiguriert worden sind. Remote-Projekte sind Projekte, aus denen Medien bzw. Daten referenziert oder auch geladen werden können.

Wichtig Zu weiteren Informationen zur Konfiguration von Remote-Projekten siehe auch entsprechende Modul-Dokumentation.
Wichtig Als Remote-Projekte können nur Projekte konfiguriert werden, die auf demselben Server wie das Zielprojekt liegen.
Wichtig Handelt es sich um ein selbstreflexives Projekt (Remote- und Zielprojekt sind identisch), wird die Verbindung nach einem Ex- und Import des Projekts automatisch angepasst, so dass die Verbindung nach dem Import weiterhin auf das gleiche Projekt zeigt.

Die Schaltfläche Hinzufügen öffnet ein Fenster, in dem ein neues Remote-Projekt konfiguriert werden kann. Bei einem bestehenden Remote-Projekt öffnet die Schaltfläche Bearbeiten dasselbe Fenster:

Symbolischer Name: In diesem Feld wird ein eindeutiger Name für das Remote-Projekt festgelegt. Über diesen Namen kann im Zielprojekt das gewünschte Remote-Projekt referenziert werden.

Projekt: Über das Dateisymbol kann aus der Projektauswahlliste des Servers das gewünschte Projekt ausgewählt werden, aus dem Medien/Daten referenziert werden sollen.

Wichtig Wird ein hier ausgewähltes Remote-Projekt nachträglich vom Server entfernt, wird dies in der Übersicht (siehe oberste Abbildung) durch den Projektnamen (Spalte „Projekt“) in roter Schrift visualisiert.
Wird der Name des Projekts nachträglich umbenannt (siehe Seite Projekt, Feld „Name“), kann diese Remote-Konfiguration dort automatisch angepasst werden, um zu verhindern, dass die Remote-Verbindung verloren geht.

Freigabestand nutzen: Prinzipiell wird im Auswahldialog (FS_REFERENCE, CMS_INPUT_IMAGEMAP) immer der aktuelle Stand der auswählbaren Objekte angezeigt. Bei einer Generierung wird hingegen der freigegebene Stand des Objektes berücksichtigt. Daher kann ausgewählt werden, ob nur Objekte angezeigt werden sollen, die mindestens einmal freigegeben wurden.      
Wird die Option „Freigabestand nutzen“ aktiviert, werden im Auswahldialog nur Objekte angezeigt, die bereits freigegeben wurden. Wurde das Objekt nach der Freigabe verändert, wird sowohl im Auswahldialog als auch in der Vorschau das Objekt im aktuellen Stand angezeigt, für eine Generierung wird jedoch weiterhin der freigegebene Stand berücksichtigt.             
Ist die Option deaktiviert, werden auch Objekte angezeigt, die noch nie freigegeben wurden. Bei einer Generierung kann dies zu ungültigen Referenzen und entsprechenden Fehlermeldungen im Generierungs-Log führen.

Aktueller Benutzer: Ist diese Option aktiviert, wird bei jedem Zugriff auf das Remote-Projekt geprüft, ob der Benutzer die erforderlichen Rechte für diese Aktion besitzt.

Benutzer: Über das Dateisymbol kann ein Benutzer aus der Benutzerliste des Servers ausgewählt werden, über dessen Rechte der Zugriff auf das Remote-Projekt geregelt werden soll.

Passwort: In diesem Feld muss das Passwort des ausgewählten Benutzers angegeben werden.

Wichtig Der technische Benutzer muss Zugriff auf das Zielprojekt haben und für alle Objekte, die über die Remote-Verbindung genutzt werden sollen, mindestens über das Recht „Sichtbar“ verfügen.
Die Zuordnung der Benutzer kann auch über eine externe Gruppe erfolgen, d.h. der Benutzer muss im Zielprojekt nicht direkt bekannt sein.

Pfaderzeugung: Über diese Combobox kann die Methode für die Pfaderzeugung („URL-Creator“, siehe dazu auch Seite „Generierung ausführen“, Option Pfaderzeugung) für das Remote-Projekt ausgewählt werden. Standardmäßig ist Default URLs ausgewählt.

Präfix: Das hier eingetragene Präfix wird bei der Generierung des Zielprojekts für die URL-Erzeugung verwendet.

Remote-Kategorie: In diesem Feld wird eine Kategoriebezeichnung für eine Remote-Projektkonfiguration vergeben. Dadurch können mehrere Remote-Projekte zu einer Gruppe zusammengefasst werden. Die Kategorie kann in einer Verweiskonfiguration verwendet werden, um aus der festgelegten Gruppe von Remote-Projekten auswählen zu können. Standardmäßig ist das Feld mit dem Wert default (Standardkategorie) vorbelegt.

Remote-Typen: Es sind drei unterschiedliche Arten des Remote-Zugriffs möglich:

Wichtig Bei allen Arten von Remote-Zugriffen handelt es sich um lizenzabhängige Zusatzfunktionen.

© 2005 - 2021 e-Spirit AG | Alle Rechte vorbehalten. | FirstSpirit 2021-07 | Datenschutz | Impressum | Kontakt