Startseite / Vorlagenentwicklung / Formulare / Eingabekomponenten / Migrationsleitfaden für FS_LIST

Beispielprojekt für Listen

Auf dieser Seite können Sie ein Beispielprojekt herunterladen, das u.a. folgende Themen illustriert:

  • Beispielhafte Konfigurationen und Kombinationen von Tags und Parametern für die unterschiedlichen Eingabekomponenten-Typen
  • Vergleich / Gegenüberstellung von
    • FS_CATALOG vs. FS_LIST (Typ Inline)
    • FS_INDEX vs. FS_LIST (Typ Database)
  • Anwendungsfälle zur Verwendung von FS_INDEX
  • Anwendungsfälle zur Verwendung von FS_LIST (entfallen mit 2020-01), z. B. Erstellen und Verwalten von
  • Einfache Ausgabemöglichkeiten

Das Beispielprojekt für Listen stellt die Funktionalität der Listen-Eingabekomponenten FS_LIST (entfallen mit 2020-01), FS_CATALOG, FS_INDEX und arrondierenden FirstSpirit-Features in den Mittelpunkt. Dabei wurde auch versucht, die in den Anwendungsfällen verwendeten Datenbank-Schemata und Vorlagen möglichst einfach zu halten, um die Zusammenhänge der Funktionen besser hervorheben zu können. Die HTML-Ausgabe des Projekts ist hingegen bewusst einfach gehalten.

Wichtig Das hier vorgestellte Beispielprojekt befindet sich in der Entwicklung und kann sich jederzeit ändern. Es erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es kann nach eigenen Erfordernissen individuell geändert und erweitert werden.

Das Beispielprojekt können Sie hier herunterladen:
Beispielprojekt (Version 2024.6)

Für die Verwendung von FS_LIST im DATASOURCE-Typ SERVICE (Absatzvorlage „FormDataProviderExample“ im Ordner „Formularkonfigurationen / type='SERVICE'“) muss darüber hinaus das Modul „FirstSpirit FormDataProvider Example“ auf dem FirstSpirit-Server installiert sein (Dateiname „fs-example_listprovider.fsm“). Dieses können Sie hier herunterladen:
Modul "FirstSpirit FormDataProvider Example" (Version 2024.6)

Für die Verwendung von FS_INDEX mit dem „TextBlocksDataAccessPlugin“ (Absatzvorlage „TextBlocksDataAccessPlugin“ im Ordner „Formularkonfigurationen / FS_INDEX“) muss darüber hinaus das Modul „FirstSpirit WebClient Examples“ auf dem FirstSpirit-Server installiert sein (Dateiname „fs5_webclient_examples.fsm“). Siehe dazu auch Seite Plugin-Entwicklung / Beispiele.

Gliederung und Beschreibung des Beispielprojekts

Das Beispielprojekt ist in allen Verwaltungen adäquat und realitätsnah befüllt.

Das Projekt ist mehrsprachig (Deutsch, Englisch, Französisch (allerdings ohne Inhalte)) angelegt. Als Mastersprache wurde bewusst „Englisch“ gewählt, um der steigenden Internationalisierung Rechnung zu tragen. Anzeige- und Referenznamen wurden für die Sprachen Deutsch und Englisch durchgehend für alle Elemente vergeben. Die Baumbeschriftung kann also im SiteArchitect über das Menü „Ansicht / Bevorzugte Anzeigesprache“ auf die gewünschte Darstellung eingestellt werden. Für die Referenznamen wurde ein einheitliches Schema gewählt. An speziellen Punkten wurde zusätzlich mit Nummerierung gearbeitet, um eine konsistente Sortierung vorzugeben.

In dem Projekt ist eine Navigation realisiert. Diese lässt sich für jede Seite über die Radio-Buttons „Nur Inhalt“ bzw. „Inhalt und Navigation“ in der Inhalte-Verwaltung deaktivieren bzw. aktivieren.

Im Folgenden wird die Struktur des Projekts beschrieben. Dabei wird von den eingesetzten Vorlagen ausgegangen. Ihre Verwendung bzw. ihre Auswirkung in der Inhalte- oder Datenquellen-Verwaltung kann von dort aus einfach über „Verwendungen anzeigen“ (Kontextmenü „Extras“) oder Strg+U ermittelt werden.

Formularkonfigurationen

Speziell FS_LIST bietet umfangreiche Anwendungs- und Konfigurationsmöglichkeiten und ist durch die hohe Anzahl an verwendbaren Tags und Parametern recht komplex. Beispielhafte Konfigurationen und Kombinationen werden im Beispielprojekt, nach DATASOURCE-Typen geordnet, vorgestellt. Die zugehörigen Vorlagen befinden sich bei den Absatzvorlagen (Vorlagenverwaltung), Ordner „Formularkonfigurationen“ (Referenzname: „form_definitions“). Zu jedem DATASOURCE-Typ sind Beispiel-Fomulare in Ordnern zusammengestellt.

Der Name der Absatzvorlage weist auf die Art der Konfiguration hin. In den Formularkonfigurationen zu FS_LIST folgt er folgendem Schema:
Basisbeschreibung (Aspekt) [Parameter]
So weist „CONTENTLIST → FS_LIST (MediaMode)“ beispielsweise auf eine Konfiguration von FS_LIST als Ersatz für CMS_INPUT_CONTENTLIST (DATASOURCE-Typ DATABASE) mit dem MEDIAMODE-Tag hin. Darüber hinaus sind verschiedene Layout-Varianten realisiert (z. B. CONTENTLIST → FS_LIST (StackedView) [Selection: PopUp] oder CONTENTLIST → FS_LIST (SimpleView) [Alignment: right]).

Beispiele zu FS_CATALOG und FS_INDEX finden sich in den gleichnamigen Ordnern im Ordner „Formularkonfigurationen“ sowie im Ordner „Vergleich der Eingabekomponenten“.

Medien-Galerien

Im Beispielprojekt ist eine Medien-Galerie realisiert. Die zugrundeliegenden Tabellenvorlagen für die Galerie- und die Medien-Tabelle befinden sich unterhalb des Datenbank-Schemas „Mediengalerien“ (Vorlagen-Verwaltung, Knoten „Datenbank-Schemata“).

Die Medien-Galerie-Funktion kann auch in der Inhalte-Verwaltung eingesetzt werden. Dazu wird die absatzvorlagen-basierte Variante verwendet: Absatzvorlage „CONTENTLIST → FS_LIST (MediaMode)“ in der Vorlagen-Verwaltung, Knoten „Absatzvorlagen“, Ordner „Formularkonfigurationen“, Ordner „type='DATABASE'“.

Der Arbeitsablauf, mit dem Medien-Galerien und die ausgewählten Medien gleichzeitig freigegeben werden können, ist bei den Arbeitsabläufen im Projekt abgelegt und hat den Namen „Medienabhängige Inhaltsfreigabe (Datenquellen-Verwaltung)“ (Referenzname „media_dependent_content_release“). Das dazu erforderliche und eingebundene Skript („Medienabhängige Inhaltsfreigabe (Skript)“) befindet sich im Ordner „Arbeitsabläufe“ unterhalb des Knotens „Skripte“.

Produktdatenbank

Die Produktdatenbank ist auf wenige exemplarische Funktionen reduziert. Das zugehörige Datenbank-Schema sowie die Tabellenvorlagen und Abfragen befinden sich unterhalb des Datenbank-Schemas „Produkte“ (Vorlagen-Verwaltung, Knoten „Datenbank-Schemata“).

Komplexe Produktdatenbank

Unterhalb des Knotens „Attributierte Beziehungen“ in den Datenbank-Schemata ist eine komplexe Produktdatenbank realisiert. In einer zentralen Tabelle (Datenquelle „Produkt“) können hier Produktdaten gepflegt werden, für die auf Informationen aus jeweils zwei anderen Tabellen, die jeweils über eine 1:N-Fremdschlüsselbeziehung verknüpft sind, zugegriffen werden kann. Auf diese Weise können Mehrfachkategorisierungen vorgenommen werden.

© 2005 - 2024 Crownpeak Technology GmbH | Alle Rechte vorbehalten. | FirstSpirit 2024.6 | Datenschutz