Startseite
jump to top

Startseite / Vorlagenentwicklung / Regeln / Korrekturhinweise <MESSAGE/>

<MESSAGE/>: Korrekturhinweise einblenden

Über die Regeldefinition kann der Vorlagenentwickler Korrekturhinweise definieren, die direkt unterhalb der betroffenen Eingabekomponente im Formular eingeblendet werden.

Diese Hinweise werden über das Tag <MESSAGE/> innerhalb der Regel definiert. Das Tag kann nur innerhalb des <VALIDATION/>-Abschnitts einer Regeldefinition eingesetzt werden (vgl. Teilbereiche der Regeldefinition).

Dabei gilt:

  • Der <VALIDATION/>-Abschnitt einer Regel wird nur durchlaufen, wenn die zugrundeliegende Wertermittlung <FALSE/> zurückliefert. Der Hinweis wird dem Redakteur also nur eingeblendet, wenn eine Regelverletzung vorliegt.
  • Der Hinweistext bezieht sich immer auf eine bestimmte Eigenschaft des Formularelements. Das bedeutet, es wird innerhalb der Wertermittlung eine bestimmte Eigenschaft des Formularelements geprüft (z. B. „Ist die Eingabekomponente leer?“) und diese Bedingung anschließend innerhalb des <VALIDATION/>-Abschnitts verifiziert. Dazu ist in beiden Fällen zusätzlich die Angabe eines <PROPERTY/>-Tags notwendig.

Neben der Möglichkeit einen Korrekturhinweis über ein <MESSAGE/>-Tag auszugeben, kann auch eine Eingabekomponente vom Typ CMS_LABEL verwendet werden, die bei Bedarf ein- bzw. ausgeblendet wird.

Beispiel

Regel blendet einen Hinweistext ein, wenn eine Eingabekomponente leer ist

In diesem Beispiel soll eine Regelverletzung und ein Hinweistext im Formular angezeigt werden, wenn eine Eingabekomponente leer ist.

Dazu wird innerhalb des <WITH/>-Abschnitts die Eigenschaft EMPTY der Eingabekomponente geprüft. Ist die Eingabekomponente leer, liefert der folgende Ausdruck den Wert TRUE zurück:

 <PROPERTY source="st_supplier" name="EMPTY"/>  
<!-- liefert TRUE zurück, wenn die Eingabekompente leer ist -->

Damit der <VALIDATION/>-Abschnitt durchlaufen wird, wenn die Eingabekomponente leer ist, muss der Ausdruck also negiert werden:

<NOT>
<PROPERTY source="st_supplier" name="EMPTY"/>
</NOT>
<!-- liefert FALSE zurück, wenn die Eingabekompente leer ist -->

Der <VALIDATION/>-Abschnitt muss anschließend die Eigenschaft VALID der Komponente prüfen:

<PROPERTY source="st_supplier" name="VALID"/>

Ist die Eingabekomponente leer, wird der <VALIDATION/>-Abschnitt durchlaufen, eine Regelverletzung angezeigt und der (sprachabhängige) Hinweistext im Formularbereich eingeblendet. Behebt der Redakteur die fehlerhafte Eingabe im Formular, wird der Hinweistext (und die Regelverletzung) wieder ausgeblendet.

<RULE>
<WITH>
<NOT>
<PROPERTY source="st_supplier" name="EMPTY"/>
</NOT>
</WITH>
<DO>
<VALIDATION scope="SAVE">
<PROPERTY source="st_supplier" name="VALID"/>
<MESSAGE lang="*" text="No supplier chosen!"/>
<MESSAGE lang="DE" text="Kein Lieferant ausgewählt!"/>
</VALIDATION>
</DO>
</RULE>

Der in der Regel definierte Hinweistext wird auch für die Anzeige der gesammelten Korrekturhinweise verwendet (siehe Abbildung).

© 2005 - 2020 e-Spirit AG | Alle Rechte vorbehalten. | FirstSpirit 2020-02 | Datenschutz | Impressum | Kontakt