Introducing CXT
Introducing CXT

Introducing CXT / Installation / Module / Module installieren / Fragment DAP

Fragment Data Access Plugin (Fragment DAP)

Referenzieren von Fragmenten

Inhaltsverzeichnis

Fragmente und Varianten sind kleine, in sich abgeschlossene Content-Einheiten, die unabhängig von einem Kontext erzeugt, verwaltet und veröffentlicht werden (siehe FAQ: Was sind Fragmente?).

Über das Fragment DAP können Fragmente zentral in einem Fragment-Projekt erfasst, verwaltet und in unterschiedlichen Zielprojekten (als Referenz) bereitgestellt werden (auch in FirstSpirit SiteArchitect und FirstSpirit ContentCreator). Die Fragmente verbleiben dabei physikalisch im Fragment-Projekt.

Mit dem Fragment DAP können Fragmente aus einem Fragment-Projekt

  • in einem anderen Fragment-Projekt referenziert werden.
    Bei entsprechender Konfiguration können die Fragmente dort auch bearbeitet und neue erstellt werden.
  • in einem klassischen FirstSpirit-Projekt referenziert werden. Dort können sie gruppiert, strukturiert und miteinander in Relation gesetzt werden. Bei entsprechender Konfiguration können die referenzierten Fragmente auch im FirstSpirit ContentCreator bearbeitet werden.

Vorteile

  • kein zusätzlicher Speicherbedarf für Fragmente, die in mehreren Projekten verwendet werden.
  • vereinfachte Bearbeitung und Verwaltung, da alle Inhalte in einem zentralen Fragment-Projekt liegen.

Checkliste

Folgende Komponenten bzw. Konfigurationen sind erforderlich, wenn Sie die auf dieser Seite beschriebene Funktionalität nutzen möchten:

 

Typ

Was?

Wo?

weitergehende Information

Lizenz

REMOTEPROJECT

ServerMonitoring / Dateisystem

siehe Technische Voraussetzungen und Empfehlungen (CXT)

Modul

FragmentCreator

Servereigenschaften – Module

siehe FirstSpirit CXT FragmentCreator

Modul

DAP Bridge

Servereigenschaften – Module

siehe FirstSpirit CXT DAP Bridge

Modul

Fragment DAP

Servereigenschaften – Module

siehe Download und Installation

Remote-Projekt

Fragment-Projekt, das Fragmente zur Verfügung stellt

Projekteigenschaften – Remote-Projekte

siehe Konfiguration Remote-Projekte

Eingabekomponente

FS_INDEX

Projekt – Vorlagenverwaltung

siehe Konfiguration FS_INDEX

 

Web-Komponente
(optional)

Fragment DAP for ContentCreator

Projekteigenschaften – Web-Komponenten

siehe Verwenden von Fragmenten im ContentCreator

     

Download der Modul-Datei (.fsm)

Die Modul-Datei (Dateinamenerweiterung: .fsm) kann über den Technical Support angefordert werden:

fragmentdap-[version].fsm

Installieren des Moduls

Das Modul wird über den FirstSpirit ServerManager installiert, und zwar im Dialog „Servereigenschaften / Module“ über die Schaltfläche „Installieren“:

(Zu weiteren Informationen zur Installation von Modulen siehe auch Module (→Dokumentation für Administratoren).)

Auswahl von Fragmenten

Ist das Modul installiert, kann es von der Komponente zur Auswahl von Fragmenten, FS_INDEX, angesprochen werden, und zwar in

  • FragmentCreator
  • ContentCreator
  • SiteArchitect

Zur Vorlagenkonfiguration siehe Komponente FS_INDEX.
Zur Verwendung durch den Redakteur siehe Referenzauswahl (INDEX).

Das Modul bringt darüber hinaus einen Report in FirstSpirit SiteArchitect und FirstSpirit ContentCreator mit, aus dem der Redakteur Fragmente per Drag-and-drop in eine entsprechend konfigurierte FS_INDEX-Komponente übernehmen kann: Im SiteArchitect in das Formular, im ContentCreator in das geöffnete Formular oder direkt in die Vorschau.

Bearbeiten / Erstellen von Fragmenten (FragmentCreator)

Bei entsprechender Konfiguration der FS_INDEX-Komponente, können referenzierte Fragmente im FragmentCreator auch bearbeitet und neue angelegt werden.

Siehe dazu auch Seite Fragmente verwenden.

Bearbeiten von Fragmenten (ContentCreator)

Fragmente und Varianten können im ContentCreator nicht nur referenziert, sondern aus dem ContentCreator heraus auch bearbeitet werden. Möglich ist das über die Integrationsschnittstelle der CXT-Plattform. Diese Schnittstelle stellt einzelne Funktionen aus der CXT-Welt in Form von MicroApps bereit, die dann in anderen Umgebungen (hier: im ContentCreator) verwendet werden können.

Dazu muss die Web-Komponente „Fragment DAP for ContentCreator“ dem betreffenden Projekt im Bereich „ContentCreator“ hinzugefügt werden („FirstSpirit ServerManager / Projekt-Eigenschaften / Web-Komponenten“):

(Zu weiteren Informationen zur Konfiguration von Web-Komponenten siehe auch Web-Komponenten (→Dokumentation für Administratoren).)

URL anpassen

Die Web-Komponente „Fragment DAP for ContentCreator“ stellt eine Konfigurationsoberfläche bereit. Diese öffnet sich mit einem Klick auf „Konfigurieren“ oder Doppelklick auf die Web-Komponente. Hier muss die URL zur MicroApp konfiguriert werden. Dabei handelt es sich um die URL, über die die CXT-MicroApp-API in eine Webseite eingebunden werden kann.

Die URL wird nach folgendem Schema gebildet:

http://<hostname>:<port>/<fragmentcreator-webapp>/microapps/api.js

Dabei ist <fragmentcreator-webapp> der Wert, der für die globale Webanwendung für das Modul „FragmentCreator“ im Feld „Id“ vergeben wurde (siehe dazu auch Seite zur Konfiguration des Moduls FragmentCreator und Web-Applikationen (→Dokumentation für Administratoren)).

Beispiel:

http://myServer:8080/fragments/microapps/api.js

Das Fragment DAP bindet die URL dann ein, authentifiziert sich und fragt die Fragment-MicroApp ab.

Darstellung für den Redakteur

Dem Redakteur wird im ContentCreator an allen referenzierten Fragmenten ein „Fragment bearbeiten“-Icon eingeblendet.

Beim Klick auf das Icon wird das Formular aus dem FragmentCreator als MicroApp direkt im ContentCreator geöffnet und kann dort bearbeitet werden. Anschließend kann der Redakteur das Formular (FragmentCreator) schließen. Die Änderungen sind direkt im ContentCreator sichtbar.

Legende:

  1. Anzeige der referenzierten Fragmente bzw. Varianten im ContentCreator.
  2. Einblenden des Icons „Fragment bearbeiten“ beim Mouseover im ContentCreator.
  3. Beim Klick auf das Icon öffnet sich das Formular aus dem FragmentCreator als MicroApp direkt im ContentCreator.
  4. Die Inhalte des Fragments bzw. der Variante können bearbeitet werden. Änderungen werden automatisch gespeichert.
  5. Die Änderungen des Fragments bzw. der Variante werden im ContentCreator direkt angezeigt.

Alternativ können Fragmente auch aus der Vorschau heraus direkt bearbeitet werden.
Siehe dazu auch Seite Fragmente verwenden.

© 2005 - 2020 e-Spirit AG | Alle Rechte vorbehalten. | FirstSpirit 2020-11 | Datenschutz | Impressum | Kontakt