Einführung
Einführung

Einführung / FirstSpirit ServerManager / Server-Eigenschaften / Sprach-Vorlagen

Sprach-Vorlagen

FirstSpirit unterstützt die mehrsprachige Ausgabe einer Publikation. Wird in einem FirstSpirit Projekt eine neue Sprache benötigt, muss die neue Sprache zuerst auf dem Server angelegt werden.

Hinzufügen: Über den Button kann eine neue Sprache in das System integriert werden. Ein Klick öffnet das Dialogfenster „Neue Sprache“ . Eine neu angelegte Sprache steht nach der Definition allen Projekten zur Verfügung, muss jedoch vor ihrer Verwendung in das konkrete Projekt eingebunden werden (siehe Projekteigenschaften - Sprachen). Erst dann wird der Sprachreiter in ContentCreator und SiteArchitect angezeigt und kann mit Inhalt gefüllt werden.

Bearbeiten: Mit einem Klick auf den Button kann eine bestehende Sprache bearbeitet werden.

Löschen: Mit einem Klick auf den Button kann eine bestehende Sprache gelöscht werden.

Das Bearbeiten oder Löschen einer Sprach-Vorlage führt nicht dazu, dass Inhalte die bereits für ein Projekt in dieser Sprache eingepflegt wurden, verloren gehen. Diese Inhalte bleiben erhalten, solange die Sprache in den Projekteigenschaften eines Projekts erhalten bleibt (siehe Projekteigenschaften - Sprachen), da diese mit einer Kopie der Sprachvorlage arbeiten. Nach dem Löschen einer Sprach-Vorlage in den Servereigenschaften kann die entsprechende Sprache aber keinem Projekt innerhalb der Projekteigenschaften neu hinzugefügt werden.

Neue Sprache anlegen

Neue Sprache anlegen

Die rote Schrift kennzeichnet ein Pflichtfeld. Bei einer gültigen Eingabe färbt sich die Schriftfarbe schwarz.

Name: In diesem Feld muss ein Name für die Sprache eingegeben werden. Der Name der Sprache darf aus beliebigen Zeichen bestehen. 

Abkürzung: In diesem Feld muss ein Namenskürzel für die Sprache definiert werden. Unter dieser Bezeichnung wird die Sprache innerhalb der FirstSpirit Redaktionsumgebung in den Sprachregistern angezeigt. Der Wert, der hier angegeben wird, wird dazu auch in Vorlagen für das Attribut lang verwendet (siehe Formulare (→Online Dokumentation FirstSpirit), Attribut lang in allen Eingabekomponenten). Folgende Zeichen können dabei beliebig oft verwendet werden: -, _, 0-9 und A-Z. Die Abkürzung der Sprache kann sich z. B. an den ISO-Normen 3166 oder 639 orientieren. Für Sprachen, die in mehreren Ländern gesprochen werden, z. B. britisches Englisch und amerikanisches Englisch, bieten sich zusammengesetzte Abkürzungen an, z. B. EN-GB oder EN_GB für britisches und EN-US oder EN_US für amerikanisches Englisch.

Die Werte für Sprache und (optional) Land bestimmen das spätere Locale der Sprache:

Sprache: In diesem Feld muss das 2-Buchstaben-Kürzel nach ISO-639 für die neue Sprache angegeben werden, z. B. de für Deutsch oder en für Englisch. Es können nur Kleinbuchstaben eingegeben werden. (Erster Teil der LOCALE)

Land: In diesem Feld muss das 2-Buchstaben-Kürzel für das Land der neuen Sprache nach ISO 3166 eingegeben werden, z. B. DE für Deutschland oder GB für England. Es können nur Großbuchstaben eingegeben werden. (Zweiter Teil der LOCALE)

So kann beispielsweise eine Trennung von en_US (englische Sprache im Gebiet der Vereinigten Staaten von Amerika; amerikanisch) zu en_GB (englische Sprache im Gebiet des Vereinigten Königreichs; britisch) erfolgen.

Für jede Sprach-Vorlage können dabei sprachabhängige Anzeigenamen definiert werden. Im Formularbereich „Anzeigenamen“ werden dazu die entsprechenden Eingabefelder angezeigt. Sprachabhängige Anzeigenamen können zu allen Redaktionssprachen eines Projekts definiert werden.

© 2005 - 2020 e-Spirit AG | Alle Rechte vorbehalten. | FirstSpirit 2020-09 | Datenschutz | Impressum | Kontakt