Startseite
jump to top

Startseite / Vorlagenentwicklung / Scripting / Codestyle

Codestyle

„Codestyle“ bezeichnet den Stil des Programmierens. Um Skripte für andere Entwickler lesbar und vor allem wartbar zu gestalten, sollte beim Scripting ein guter Stil, also ein guter Codestyle, bewahrt werden. Einige kleinere Regeln helfen in einem Skript die Übersicht zu bewahren.

Blöcke

Fasst man bestimmte Bereiche eines Skripts, zum Beispiel die Zusammenfassung der Deklaration globaler Variablen oder den Import von Klassen, an bestimmten Stellen zusammen, so könnte man diese als einen Block bezeichnen. Diese Blöcke steigern die Übersichtlichkeit eines Skripts wesentlich.

//!Beanshell

// Imports
import java.myclass;
..
.

// Globale Variablen
foo = "bar";
bar = 0;
..
.

// Methoden
myMethod() {
print("this is my method!");
}

// Script-Start
..
.

Einrückung

Eingerückter Skriptcode erhöht die Lesbarkeit. Um eine einheitliche Einrückung für Entwickler mit unterschiedlichen Editoren zu gewährleisten, sollten bestenfalls nur Tabs und keine Leerzeichen zur Einrückung verwendet werden.

Dokumentation

Wie in jeder anderen Programmiersprache auch ist die Dokumentation des Sourcecodes eine große Unterstützung bei späterer Erweiterung oder Debugging eines Skripts. Daher sollte die Funktionalität kleinerer oder besonders komplizierter Abschnitte eines Skripts gut dokumentiert werden.

//!Beanshell

// Einzeiliger Kommentar

/* Mehrzeiliger
Kommentar */

© 2005 - 2020 e-Spirit AG | Alle Rechte vorbehalten. | FirstSpirit 2020-07 | Datenschutz | Impressum | Kontakt