Startseite
jump to top

Startseite / Vorlagen (Grundlagen) / Aufbau von Vorlagen / Skripte

Aufbau von Skripten

Skripte ermöglichen eine schnelle Umsetzung von Funktionalitäten, die in FirstSpirit noch nicht vorhanden sind. Weitere Einsatzgebiete sind zum Beispiel komplexe Migrationsszenarien und die Anbindung externer Systeme.

Die unterstützte Skriptsprache in FirstSpirit ist BeanShell. Die BeanShell-Syntax ist stark an JAVA angelehnt, bietet aber zahlreiche Vereinfachungen, beispielsweise dynamische statt statische Typisierung globaler Variablen und Funktionen sowie einen (eingeschränkten) reflexiven Zugriff auf das Programm selbst und viele weitere Funktionalitäten.

Scripting mit BeanShell bietet eine hohe Flexibilität für den Vorlagenentwickler. Das Arbeiten mit Skripten ist jedoch nicht trivial. Daher sollte vor dem Einsatz eines Skripts genau geprüft werden, ob nicht bereits eine entsprechende Funktionalität in FirstSpirit vorhanden ist.

Für jedes Skript befinden sich im Arbeitsbereich des SiteArchitect verschiedene Register, in denen alle benötigten Einstellungen und Definitionen vorgenommen werden können.

  • Eigenschaften: Hier können alle erforderlichen Einstellungen für das Skript vorgenommen werden.
  • Formular: Hier werden die Eingabekomponenten definiert, die zur Laufzeit des Skripts aufgerufen werden.
  • Regeln: Durch die Definition von Regeln können Elemente oder Eigenschaften beeinflusst werden.
  • Vorlagensatz: Hier steht der eigentliche BeanShell-Quellcode für die Vorlagensätze.

Weiterführende Informationen zur Skriptentwicklung in BeanShell siehe Scripting unter Vorlagenentwicklung.

© 2005 - 2019 e-Spirit AG | Alle Rechte vorbehalten. | FirstSpirit 2019-11 | Datenschutz | Impressum | Kontakt