Einleitung
Einleitung

Einleitung / Medien-Verwaltung / Anlegen von Medien

Anlegen von Medien

Über diese Funktion kann ein neues Medium in die Medien-Verwaltung eingepflegt werden. Nach dem Klicken öffnet sich ein Fenster, in dem die Angaben für das neue Medium getätigt werden können.

Medium anlegen

Im oberen Bereich des Fensters kann in der Zeile Medientyp ausgewählt werden, ob es sich bei dem neuen Medium um ein Bild handelt oder um eine Datei. In der Zeile Sprache wird festgelegt, ob das neue Medium sprachabhängig oder sprachunabhängig angelegt werden soll.

Für jede über den ServerManager definierte Redaktionssprache kann ein sprachabhängiger Anzeigename für das neue Medium vergeben werden. Abhängig von der Einstellung im Menü Ansicht – Bevorzugte Anzeigesprache werden dann entweder die Anzeigenamen oder der Referenzname in der Baumansicht angezeigt. Das Feld Referenzname wird automatisch mit dem Wert gefüllt, der vom Redakteur für den ersten Anzeigename eingefügt wird, kann aber (bis zum initialen Anlegen des Objekts) geändert werden. Der Referenzname darf keine Leerzeichen oder Sonderzeichen enthalten. Bei der automatischen Befüllung des Felds wird das entsprechend berücksichtigt.

Wichtig Das Feld „Referenzname“ wird nur angezeigt, wenn diese Einstellung über den ServerManager entsprechend konfiguriert wurde.

Im unteren Bereich des Fensters kann bei sprachabhängigen Medien für jede Sprache, ansonsten nur für die Mastersprache ein Medium ausgewählt werden. Im Feld Datei kann durch einen Klick auf das Icon  das gewünschte Bild oder die gewünschte Datei aus der Verzeichnisstruktur des Arbeitsplatzrechners ausgewählt werden.

Je nach Projektkonfiguration kann die Auswahl von Medien auf bestimmte Dateigrößen und -formate beschränkt sein (siehe Medien-Restriktionen (→Dokumentation für Administratoren)).Darüber hinaus kann die Sortiermöglichkeit im Dateiauswahldialog zur Beschleunigung der Arbeit deaktiviert sein.

Dateiauswahldialog

Medien, die größer als die in den Projekteigenschaften definierte maximale Größe sind und/oder eine nicht erlaubte Dateinamen-Erweiterung haben, stehen im Dateiauswahldialog nicht zur Auswahl. Im Feld „Dateien vom Typ:“ werden die Restriktionen noch einmal angezeigt. Im Beispiel in der Abbildung dürfen Dateien mit den Dateinamen-Erweiterungen jpg, png und gif bis zu einer Größe von 3,91 MB ausgewählt und hochgeladen werden. Mit einem Klick auf Öffnen wird das ausgewählte Medium in den Dialog „Medien anlegen“ übernommen.

Wichtig Sollen Dateien per Drag-and-drop aus der Verzeichnisstruktur des Arbeitsplatzrechners in die Medien-Verwaltung eingefügt werden, die aufgrund der Medien-Beschränkungen nicht zugelassen sind, wird ein entsprechender Warnhinweis angezeigt. Die Dateien werden nicht in der Medien-Verwaltung angelegt.

Im Feld Beschreibung kann ein erklärender Text zum Bild angegeben werden, der lediglich in der Medien-Verwaltung verwendet wird. Beim Einpflegen von Dateien kann im Feld Encoding eingestellt werden, nach welcher Norm die Ursprungsdatei konvergiert werden soll. Genauere Angaben zu den einzelnen Zeichensätzen befinden sich unter Medien-Restriktionen (→Dokumentation für Administratoren).

Mit einem Klick auf OK oder der Enter-Taste wird das Medium in die Medien-Verwaltung übernommen und der Dialog schließt sich wieder.

© 2005 - 2020 e-Spirit AG | Alle Rechte vorbehalten. | FirstSpirit 2020-07 | Datenschutz | Impressum | Kontakt