1. Einleitung

Unternehmen müssen da sein, wo ihre Kunden sind. Eine schlichte Bereitstellung von Informationen auf der eigenen Unternehmenswebseite ist daher nicht mehr ausreichend. Stattdessen müssen Kunden über verschiedene Kanäle, deren Anzahl immer rasanter wächst, angesprochen werden. Die Möglichkeit der flexiblen Verteilung von Inhalten stellt hierfür eine Grundvoraussetzung dar.

Content as a Service (im Folgenden CaaS genannt) bietet Unternehmen die für diese Kundenkommunikation notwendige Agilität. Es ermöglicht die Bereitstellung von Inhaltsfragmenten und verfügt über eine Schnittstelle für deren Abfrage. Ohne einen zusätzlichen Implementierungsaufwand sind Daten dadurch unbegrenzt wiederverwendbar. Die Veröffentlichung in einen gezielten Kanal ist nicht mehr erforderlich.

Entsprechend der Best-of-Breed-Philosophie sind die Gestaltung und die Zusammenstellung der präsentierten Inhalte damit völlig losgelöst von FirstSpirit. Dies steigert die Unabhängigkeit, Flexibilität und Geschwindigkeit in der Projektumsetzung.

2. Architektur

Die Funktionalitäten des CaaS werden über eine Architektur verschiedener Komponenten realisiert.

Bei diesen Komponenten handelt es sich um:

Die CaaS Plattform ist rückwärtskompatibel zum CaaS-Modul in Version 2.x. Für Migrationsszenarien können somit die Module in Version 2 und 3 parallel auf einem FirstSpirit-Server installiert werden und mit der gleichen CaaS Plattform verbunden sein.

caas architecture
Abbildung 1. Architektur

Das Zusammenspiel der Komponenten erfolgt nach dem folgenden Schema:

  • Die Erstellung und Bearbeitung redaktioneller Inhalte finden FirstSpirit-seitig statt. Zur Pflege kann dafür neben dem klassischen Content Creator auch der Omnichannel Manager eingesetzt werden.

  • Änderungen im Redaktionssystem werden automatisch in die CaaS Plattform übertragen. (Wird das CaaS-Modul in Version 2.x eingesetzt, werden Änderungen auftragsbasiert mit FirstSpirit-Generierungen an die CaaS Plattform übertragen.)

  • Die CaaS Plattform stellt die Daten im gleichen Modell zur Verfügung, wie sie FirstSpirit-seitig übertragen wurden. Vorschau- und Freigabe-Daten sind getrennt gespeichert. Historische Daten sind in der CaaS Plattform nicht verfügbar.

  • Zum Zugriff auf die Daten im Repository stellt die CaaS Plattform eine REST-Schnittstelle bereit. Dabei stehen diverse Filter- und Projektionsmöglichkeiten bereit. Der Zugriff wird über API-Keys abgesichert.

  • Die Endanwendung des Kunden fordert die gespeicherten Informationen nach Bedarf von der CaaS Plattform an.

3. Komponenten

Dieses CaaS Release in der Version 2020-11-11 beinhaltet die folgenden technischen Versionen der Komponenten:

Tabelle 1. Technische Versionen der Komponenten
Komponente Version

CaaS Plattform

2.16.5

CaaS Connect Modul

3.1.8

CaaS Modul v2
(veraltet - sollte nur noch in Migrationskontexten benutzt werden)

2.13.13

Weiterführende Informationen stehen pro Komponente in jeweils separaten Dokumentationen bereit. Diese umfassen Themen wie Installation, Betrieb und Nutzung, sowie alle Informationen bezüglich der Aktualisierung der Komponenten, insbesondere Release Notes und Migration Guides.

Links:

4. Hilfe

Der Technical Support der e-Spirit AG bietet qualifizierte technische Unterstützung zu allen Themen, die FirstSpirit™ als Produkt betreffen. Weitere Hilfe zu vielen relevanten Themen erhalten und finden Sie in auch in unserer Community.