1. Version 2.11.34

Highlights

Die Nutzung von Helm 2 wird ab sofort nicht mehr empfohlen. Das Helm-Chart kann bereits jetzt mit Helm 3 installiert werden, ist aber noch mit Helm 2 kompatibel. In einem der kommenden Releases wird das Chart jedoch nur noch Helm 3 unterstützen. Daher raten wir umgehend zur Migration auf Helm 3. Informationen hierzu entnehmen Sie z.B. dem Blog https://helm.sh/blog/migrate-from-helm-v2-to-helm-v3/.

Behobene Fehler

ID Description

CAAS-1259

Entfernung der Keystore- und Truststore-Passwörtern aus caas-docker.env, da die SSL-Unterstützung in Version 2.4.5 weggefallen ist.

Neue Features

ID Description

CAAS-1242

Helm 3 ist nun Bestandteil unseres Referenz-Systems. Unterstützung von Helm 2 entfällt demnächst. Migration auf Helm 3 wird dringend angeraten.

2. Version 2.11.28

Behobene Fehler

ID Description

CAAS-1270

Um mit Helm 3 kompatibel zu sein, wurde das Feld "tillerVersion" aus dem Helm-Chart entfernt. Helm 3.x wird noch nicht aktiv unterstützt, dies ist nur als erste Vorbereitung zu sehen.

3. Version 2.11.23

Behobene Fehler

ID Description

CAAS-1229

Der Resources Block für den caas-rest-api-security Cotainer wurde in den Standardwerten des Helm Charts korrigiert.

CAAS-1165

Datenbank- oder Collection-Namen mit Anführungszeichen, Backslashes oder Zeilenumbrüchen werden nun in den Prometheus-Metriken des REST-Interface korrekt escaped.

Neue Features

ID Description

CAAS-1248

Die Versionen, die in den Release Notes für die Plattform genannt sind, wurden korrigiert.

CAAS-1246

Um mit Helm 3 kompatibel zu sein, wurde der Wert für apiVersion im Helm-Chart explizit gesetzt. Helm 3.x wird noch nicht aktiv unterstützt, dies ist nur als erste Vorbereitung zu sehen.

CAAS-1235

Das technische Datenblatt wurde aufgetrennt und ist ab sofort jeweils für CaaS-Modul und CaaS-Plattform verfügbar.

CAAS-1234

Die Dokumentation wurde in separate Dokumente für die CaaS-Plattform und das CaaS-Modul aufgetrennt und leicht überarbeitet. Zusätzlich ist eine CaaS Produkt-Dokumentation hinzugekommen, welche als Einstieg dient und auf die separaten Dokumente verweist.

CAAS-1176

Die TraceID Header-Werte werden nun auch im caas-rest-api-security Container geloggt.

CAAS-1175

Die Healthcheck-URL wurde in Version 2.11.5 zu /_logic/healthcheck geändert. Dies wurde jetzt in der Dokumentation und im Migration Guide nachgebessert.

CAAS-1158

RESTheart auf Version 4.1.16 aktualisiert

4. Version 2.11.5

Highlights

Es erfolgt eine Aktualisierung auf RESTheart 4.1.3 (Platform Edition). Ab dieser Version werden Authentifizierung und Autorisierung durch einen "Security Proxy" durchgeführt.

Aktualisierungshinweis

Bei Entwicklungsinstallationen (docker-compose) ist der Stack neu aufzusetzen, da Änderungen am Datenbank-Setup erforderlich sind.

Das beispielhafte Monitoring Stack Deployment wurde aus dem CaaS Helm Chart entfernt, da es nicht für den produktiven Einsatz vorgesehen war. Bitte installieren Sie Prometheus Operator z. B. mit Hilfe der offiziellen Helm Charts. Dies beinhaltet ein wesentlich umfassenderes Cluster Monitoring. Weitere Informationen finden Sie im Migrationshandbuch und in der Dokumentation.

Die CaaS Grafana-Dashboards wurden so konvertiert, dass sie mehrere Namespaces unterstützen.

Auf die API-Endpunkte der API-Keys kann nur noch mit Basic Auth zugegriffen werden. Selbst authentifizierte API-Keys sind nicht berechtigt, die interne Admin-Datenbank zu lesen oder zu schreiben. Die Admin-Webapp ist hiervon nicht betroffen und funktioniert wie zuvor.

Behobene Fehler

ID Description

CAAS-1087

Requests, die aufgrund von fehlenden oder eingeschränkt verrechteten Credentials abgelehnt wurden, antworten nun korrekt mit 401 / 403 statt immer nur mit 401.

Neue Features

ID Description

CAAS-1145

Die Nginx-Konfiguration des Preview-CaaS Ingress ist jetzt Teil der Helm Values.

CAAS-1078

RESTheart auf Version 4.1.3 aktualisiert

CAAS-1009

Der Beispiel Monitoring Stack wurde aus den CaaS Helm Charts entfernt und die Grafana Dashboards so erweitert, dass mehrere Namespaces unterstützt werden.

CAAS-915

Der Zugriff auf die "caas_admin"-DB (inkl. aller Collections) wird bei Authentifizierung mittels API-Key unterbunden.

CAAS-395

CaaS-Rest-Api verwendet jetzt sog. Distroless-Container als Basis für die Docker-Images. Dies verringert die Angriffsfläche der Container.

5. Version 2.10.4

Behobene Fehler

ID Description

CAAS-1108

Die Kubernetes Ingress-Definition für den Preview CaaS hat nun eigene Werte für Annotationen und Cert-Manager/TLS, anstatt die Werte des CaaS Ingress zu verwenden.

6. Version 2.10.0

Aktualisierungshinweis

Das CaaS-Modul und die CaaS-Platform wurden für die interne Entwicklung voneinander getrennt, jedoch aktuell noch gemeinsam ausgeliefert. Dies hat zur Folge, dass die Versionsnummern innerhalb der Auslieferung nicht mehr gleich sind und sich in Zukunft unabhängig voneinander entwickeln werden.

Behobene Fehler

ID Description

CAAS-1055

Der HTTPS-Port wurde aus der Kubernetes-Service-Definition der Rest-API entfernt, da die SSL-Unterstützung in Version 2.4.5 entfernt wurde.

Neue Features

ID Description

CAAS-1083

Das CaaS-Modul und die CaaS-Plattform wurden intern getrennt

7. Hinweis zu den Versionsnummern

Mit dem Release 2.10 wurde intern die Entwicklung des CaaS-Modul und der CaaS-Plattform getrennt. Ab diesem Zeitpunkt entwickeln sich demnach auch die Versionsnummern dieser Komponenten unabhängig voneinander.

Dies hat zur Folge, dass die Release Notes in diesem Dokument oberhalb dieses Hinweis nur noch für die CaaS-Plattform aufgeführt werden. Unterhalb dieses Hinweis werden jedoch aus historischen Gründen noch die bisher kombinierten Release Notes von CaaS-Modul und CaaS-Plattform aufgelistet.

8. Version 2.9.2

Aktualisierungshinweis

Sie müssen die CaaS Version 2.8.6 mit MongoDB in Version 4.0 installiert haben, um ein Upgrade auf CaaS 2.9 durchführen zu können. Dies ist ein absolut notwendiger Schritt für das MongoDB-Upgrade! Weitere Informationen finden Sie im Migration-Guide.

Behobene Fehler

ID Description

CAAS-1099

Fehlende Lese- und Ausführungs-Rechte des MongoDB Bootstrap-Skriptes im Docker Compose Stack wiederhergestellt.

Neue Features

ID Description

CAAS-1039

Die MongoDB featureCompatibilityVersion wurde auf 4.0 gesetzt. Wenn Sie den Docker-Stack verwenden, müssen Sie nach dem Upgrade die Anpassungen manuell durchführen. Weitere Informationen finden Sie im Migration-Guide.

9. Version 2.8.6

Highlights

Die Helm-Charts unterstützen die Konfiguration zusätzlicher Ingress-Definitionen, um einen Vorschau- CaaS bereitzustellen, ohne einen zweiten CaaS-Stack zu betreiben. Um zu vermeiden, dass freigegebene und nicht freigegebene Daten vermischt werden, fügen diese Ingress dem Datenbanknamen das Suffix "Preview" hinzu. Nach dem Aktivieren der Preview-Ingress können Sie die Verbindung in der FirstSpirit-Projektkomponente konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation.

Aktualisierungshinweis

Sie müssen die CaaS Version 2.7.9 installiert haben, um ein Upgrade auf 2.8.x durchführen zu können. Dies ist ein absolut notwendiger Schritt für das MongoDB-Upgrade! Weitere Informationen finden Sie im Migration-Guide.

Behobene Fehler

ID Description

CAAS-1084

Das Grafana-Board pro CaaS-Datenbank zeigt die Antwortzeiten für 4xx/5xx-Responses nun korrekt an.

CAAS-1082

Bei Verwendung einer CaaS-Instanz mit einem HTTP-Kontextpfad muss die Konfiguration des CaaSService im Server-Manager nicht mehr mit einem '/' enden.

CAAS-1080

Erzeugung von Remote-Referenzen im Vorschau-Modus korrigiert.

CAAS-1076

Die Übertragungsdauer in der Übersicht am Ende des CaaS-Auftrags wurde falsch berechnet, wenn Übertragungen wiederholt werden mussten

CAAS-1054

Beim CleanUp wird nun ein 404 als Antwort auf ein Delete-Request akzeptiert.

CAAS-1012

Der Dialog "Verbindung prüfen" zeigt nun den zum Ergebnis passenden Titel an

Neue Features

ID Description

CAAS-1031

In den Helm Charts können weitere Ingresse aktiviert werden, um eine Preview-CaaS Funktionalität ohne zweiten CaaS-Stack bereitzustellen.

CAAS-1011

MongoDB wurde von 3.6.13 auf 4.0.10 aktualisiert. Der Wert für featureCompatibilityVersion bleibt auf 3.6 und wird mit einer kommenden Version aktualisiert.

10. Version 2.7.9

Highlights

Die Verbindung zwischen dem FirstSpirit-Modul und der REST-Schnittstelle wurde neu implementiert um robuster und schneller zu sein. Zusätzlich hat sich die Bedeutung der Parallelitätseinstellung in der Servicekonfiguration geändert: Anstatt auf Auftrags- wird die Parallelität nun auf Serverebene konfiguriert und betrifft nur noch Medienverarbeitung.

Aktualisierungshinweis

Sie müssen die CaaS Version 2.6.1 mit MongoDB in Version 3.6 installiert haben, um ein Upgrade auf 2.7.x durchführen zu können. Dies ist ein absolut notwendiger Schritt für das MongoDB-Upgrade! Weitere Informationen finden Sie im Migration-Guide.

Da sich die Bedeutung der Parallelitätskonfiguration in den Serviceeinstellungen geändert hat, sollten Sie Ihre aktuelle Konfiguration überprüfen und gegebenenfalls anpassen. Auftragskonfigurationen die diesen Wert überschrieben haben (mit dem Parameter caasMaxParallelConnections) sind nun wirkungslos. Trotzdessen sie keinen Fehler verursachen, sollten Sie sie entfernen.

Behobene Fehler

ID Description

CAAS-1052

Ein Prometheus Alert wurde hinzugefügt, um mögliche MongoDB Splitbrain Situationen basierend auf den mit CaaS 2.5.7 eingeführten MongoDB-Metriken zu erkennen.

CAAS-1051

Beim Einsatz eines Proxy werden Medien erfolgreich an eine HTTPS REST-Schnittstelle gesendet

CAAS-1049

Seit Release 2.5.7 haben einige Docker-Images im Release-Zip gefehlt, die auf öffentlichen Repositories liegen. Die zum Betrieb benötigten Images sind nun wieder im Release-Zip enthalten.

CAAS-1048

Releases nach Version 2.5.7 enthielten einen Fehler, der Installationen ohne den Monitoring-Stack verhindert haben. Dieses Problem wurde behoben.

CAAS-997

Der Name des Persistent Volume Claim des MongoDB Stateful Sets kann nun in der values.yaml des Helm Charts konfiguriert werden. Beachten Sie, dass der Name des Persistent Volume Claim eines bereits bestehenden Stateful-Sets nicht geändert werden kann!

CAAS-838

CaaS-CleanUp hängt nicht länger eine Generierung hinterher.

Neue Features

ID Description

CAAS-1041

Dokumentationsabschnitt 'technische Vorraussetzungen' angepasst.

CAAS-1038

Die MongoDB featureCompatibilityVersion wurde auf 3.6 gesetzt. Wenn Sie den Docker-Stack verwenden, müssen Sie nach dem Upgrade die Anpassungen manuell durchführen. Weitere Informationen finden Sie im Migration-Guide.

CAAS-946

Die CaaSConnection-Implementierung wurde ausgetauscht

CAAS-704

Der Ping-Endpunkt (/_logic /metrics /ping) der Rest-API-Instanzen wurde entfernt und die Kubernetes Liveness-Probe auf den Metrics-Endpunkt (/_metrics) umgestellt.

11. Version 2.6.1

Aktualisierungshinweis

Sie müssen die Version 2.5.7 installiert haben, um ein Upgrade auf 2.6.x durchführen zu können. Dies ist ein absolut notwendiger Schritt für das MongoDB-Upgrade! Weitere Informationen finden Sie im Migration-Guide.

Behobene Fehler

ID Description

CAAS-1025

Die Log-Ausgaben des FirstSpirit-Moduls wurden erweitert.

Neue Features

ID Description

CAAS-1040

Der Migration Guide ist ab sofort auch auf Englisch verfügbar.

CAAS-1037

RESTheart wurde auf Version 3.10.1 aktualisiert.

CAAS-891

Fehlerbehandlung falls Projektsprache gelöscht wurde.

CAAS-670

MongoDB wurde von 3.4.19 auf 3.6.13 aktualisiert. Der Wert für featureCompatibilityVersion bleibt (im Falle von Upgrades) auf 3.4 und wird mit einer kommenden Version aktualisiert.

12. Version 2.5.7

Highlights

Wir haben die Normalisierung von Projektnamen (CaaS Datenbanknamen) geändert. Von nun an werden sämtliche Sonderzeichen ausgenommen nicht-führende Unterstriche, sowie Bindestriche in Projektnamen entfernt, sodass resultierende CaaS-Urls keine sonstigen Sonderzeichen mehr enthalten. Die gleichen Regeln gelten nun auch für Collection- und Document-Namen, wobei hier führende Unterstriche erlaubt sind. Für weitere Informationen, schauen Sie bitte in die aktualisierte Dokumentation.

Aktualisierungshinweis

Die Änderung der Normalisierungslogik für alle Teile der CaaS-Urls könnte für Sie unerwünschte Änderungen bedeuten. Bitte lesen Sie sich die Dokumentation zur Änderung aufmerksam durch und kontaktieren Sie uns, wenn Sie Unterstützung bei der Migration benötigen.

Die Kubernetes Liveness Probe für das MongoDB-Statefulset wurde entfernt, um der Datenbank längere Start- und Wiederherstellungszeiten zu ermöglichen. Im Helm Chart können CaaS-spezifische Prometheus Alerts aktiviert werden. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation.

Wenn die Cleanup-Aktion auch im Fehlerfall ausgeführt wird, wird die Ausführung beim Vorliegen von Übertragungsfehlern unterdrückt. Bei reinen Generierungsfehlern wird die Aktion jedoch trotzdem ausgeführt. Um die Ausführung auch bei Übertragungsfehlern zu erzwingen, setzen Sie caasForceCleanupOnFailedItems auf true.

Behobene Fehler

ID Description

CAAS-1029

Das Executable-Flag für das bootstrap.sh Script der MongoDB im Docker-Compose Stack wurde hinzugefügt.

CAAS-1017

Wiederherstellung der früheren Projektnamennormalisierung

CAAS-902

Die MongoDB Liveness Probe wurde entfernt und durch Prometheus Alerts ersetzt

CAAS-805

Interne Abhängigkeiten der Metadata-Konverter-Klasse reduziert.

Neue Features

ID Description

CAAS-901

Die MongoDB Helm-Templates wurden aktualisiert und vorbereitend auf kommende Upgrades wurde der featureCompatibilityVersion-Parameter in der Datenbank auf "3.4" gesetzt. Darüber hinaus können nun MongoDB Metriken in den Helm-Values aktiviert werden.

CAAS-853

Das FirstSpirit Metadaten-Template kann nun bei der CaaS-Generierung berücksichtigt werden

CAAS-790

Die Cleanup-Aktion führt bei Übertragungsfehlern keine Löschungen durch

13. Version 2.4.35

Behobene Fehler

ID Description

CAAS-1006

Alte Klassensignaturen wiederhergestellt

Neue Features

ID Description

CAAS-250

Die Konfiguration der CaaS Zieldatenbank und Collection im Site Architect ist nicht mehr für alle Benutzer eines Projektes möglich, sondern nur noch für Projekt-Administratoren.

14. Version 2.4.29

Highlights

Die Eingabekomponenten für URL-Konfigurationen zeigen nun an, wo die einzelnen Teile der resultierenden CaaS-URL herkommen. Beim Speichern einer Konfiguration für ein Element wird nun außerdem nur noch die Eingabe gespeichert, die der Benutzer auch wirklich vorgenommen hat - wird beispielsweise kein Projektname vergeben, so wird nicht der aktuelle Projektname gespeichert, sondern gar keiner. Beim Auflösen der URL wird so automatisch der Projektname aus dem aktuellen FirstSpirit-Projekt verwendet.

Behobene Fehler

ID Description

CAAS-989

Verbesserungen am URL-Handling bei der Generierung

CAAS-369

Die Persistenzschicht für URL-Konfigurationen wurde ausgetauscht.

Neue Features

ID Description

CAAS-980

Die Admin-Webapp kann im Kubernetes-Stack nun deaktiviert werden, falls sie nicht benötigt wird.

CAAS-976

Minimale Unterstützung für OpenShift vorbereitet

CAAS-808

Die Releasenotes sind ab sofort auch auf Deutsch verfügbar.

CAAS-426

Das Helm Chart unterstützt nun die Konfiguration von Kubernetes-Netzwerkrichtlinien über die Values. Standardmäßig sind alle Richtlinien deaktiviert, können aber mit einer Standard Konfiguration aktiviert und bei Bedarf entsprechend angepasst werden.

15. Version 2.4.21

Highlights

Betrieb mit Kubernetes ist ab diesem Release nicht mehr im Status "Technical Preview".

Behobene Fehler

ID Description

CAAS-940

Gespeicherte URLs wurden nicht verwendet, wenn die Standard FirstSpirit-Mechanismen für das Mediendeploment verwendet werden sollten, aber Dokumente im CaaS abgelegt werden sollten.

CAAS-836

Gelöst: Datensätze haben in der Preview keine Medien deployed

Neue Features

ID Description

CAAS-741

RESTheart wurde auf Version 3.9.0 aktualisiert, um Metriken pro Datenbank und Collection zu ermöglichen. Ein neues Grafana-Dashboard zeigt diese Metriken mit Hilfe von Dropdown Filtern an.

CAAS-578

Überarbeitung der CaaS Dokumentation

16. Version 2.4.16

Aktualisierungshinweis

Mit dieser Änderung können jetzt auch Projektadministratoren, die Einstellugen der CaaS Projektkomponente verändern.

Durch die Nutzung der UrlCreatorAgent API wird nun mindestens die FirstSpirit Version 2019-03 vorausgesetzt.

Behobene Fehler

ID Description

CAAS-934

Aufträge, die den Vorschaustand deployen werden nur dann noch die CaaS Previewl UrlFactory verwenden, wenn die Vorschau in der Projektkomponente komplett konfiguriert wurde.

CAAS-931

Unnötige Requests zum Erstellen der bereits vorhandenen assets.files Collection wurden entfernt.

CAAS-930

Einige fehlgeschlagene HTTP-Verbindungen sind wiederholt worden, obwohl es nicht nötig war (z.B. 403 forbidden). Wiederholungen sind nun auf einige Statuscodes beschränkt.

CAAS-924

Die Berechtigungen im Admin-WebApp-Container wurden korrigiert, um die Verwendung von securityContext.runAsUser zu ermöglichen.

CAAS-919

Anpassung des Preview Service, so dass zum Aktualisieren der Projekt Konfiguration kein Neustart mehr benötigt wird.

Neue Features

ID Description

CAAS-888

Nutzung der neuen UrlCreatorAgent API

CAAS-881

Das CaaS Modul unterstützt jetzt JDK11 als Laufzeitumgebung für FirstSpirit

CAAS-878

Remote-Medien können in der Preview nun auch aus FirstSpirit gestreamed werden

17. Version 2.4.5

Aktualisierungshinweis

Bitte beachten Sie, dass diese Aktualisierung eine Aktualisierung der MongoDB enthält. Wie üblich bei Datenbankupdates: Sorgen Sie für ein funktionierendes Backup, bevor Sie dieses Update einspielen.

Die Felder mongo.cpuRequest und mongo.memoryRequest, die in Kubernetes helm Chart Konfigurationsdatei values.yaml definiert werden, wurden entfernt. Stattdessen werden die Limits verwendet, was zur Folge hat dass die Pods der MongoDB in der "guaranteed" QoS-Klasse sind. Falls Sie diese Werte verwendet haben ergeben sich möglicherweise Änderungen bezüglich des Ressourcenverbrauchs der MongoDB.

Bitte bedenken Sie, dass es in CaaS-Aufträgen nicht möglich ist eigene URL-Factory-Konfigurationen zu verwenden. Sollte eine solche Konfiguration vorliegen, wird diese von nun an intern überschrieben und bleibt somit wirkungslos.

Falls Sie die mitgelieferten Zertifikate bisher genutzt haben, müssen Sie diese ab sofort eigenständig einrichten und verwalten. Mehr Informationen dazu finden Sie in der Docker bzw. Kubernetes Dokumentation.

Mit diesem Release wird Kubernetes mindestens in Version 1.9.0 vorausgesetzt

Behobene Fehler

ID Description

CAAS-914

Der Persistent Volume Claim Support für Grafana wurde entfernt, da alle Dashboards und Datenquellen vorprovisioniert sind und Grafana zustandslos sein sollte.

CAAS-913

Benutzer waren in der Lage, nicht unterstützte UrlCreator zur Verwendung für Medien beim CDN-Deployment zu verwenden, das ist nun nicht mehr möglich

CAAS-903

MongoDB ist auf Version 3.4.19 aktualisiert worden

CAAS-900

Datum zum Standard Logpattern der REST-Schnittstelle hinzugefügt.

CAAS-893

Die Formel zur Berechnung der Wired Tiger Cache Größe wurde an die Version aus der offiziellen Dokumentation angepasst. Dies führt dazu, dass MongoDB einen etwas größeren Cache zur Verfügung hat.

CAAS-847

Probleme des internen Queue Handlings der CaaS Generierung behoben.

CAAS-814

Die CompletionStage wird jetzt korrekt beendet.

Neue Features

ID Description

CAAS-918

Aktualisierung der Screenshots für die GUI der Projektkomponente

CAAS-912

Parameter, die in den CaaS-Aufträgen angegeben werden (z.B. "CaaS Initialize"), beachten nun keine Groß- und Kleinschreibung mehr (z.B. kann man den Parameter "caasUrl" nun auch "caasURL" schreiben, ohne dass Fehler auftreten)

CAAS-895

MongoDB pods sind nun immer in der QoS-Klasse "guaranteed" um sowohl die Performance, als auch die Stabilität zu verbessern.

CAAS-862

Dokumentation um Hinweise zur Skalierung und Fehleranalyse des MongoDB Clusters sowie den Healthcheck der Rest-API erweitert.

CAAS-819

Aufträge mit Generierung des Vorschaustandes können nun FirstSpirit-Vorschau-URLs verwenden.

CAAS-768

Verbesserungen an Vorschau-URLs.

CAAS-665

Mit dieser CaaS-Version entfallen die mitgelieferten selbstsignierten SSL-Zertifikate.

CAAS-652

Livenessprobe der caas-rest-api wurde so verändert, dass ein nicht reagierender Pod vor Beendigung erst einmal für 10 Sekunden aus dem Loadbalancer genommen wird, bevor er neu gestartet wird. So besteht die Chance, dass er sich selbst wieder erholt.

CAAS-647

Das Setzen von path im Ingress der Webapp konfiguriert jetzt dessen Basis-URL.

CAAS-460

Kubernetes API version auf apps/v1 aktualisiert

18. Version 2.3.1

Aktualisierungshinweis

Wir haben MongoDB von Version 3.4.10 auf 3.4.17 aktualisiert. Wenn Sie mehr Informationen benötigen, konsultieren Sie bitte https://docs.mongodb.com/manual/release-notes/3.4-changelog.

Eine Aktualisierung der Major-Version der MongoDB werden wir in einer der folgenden Veröffentlichungen durchführen.

Behobene Fehler

ID Description

CAAS-882

Button zum Überprüfen der Verbindung zum Preview-CaaS in der Konfiguration der Projektkomponente hinzugefügt

CAAS-834

Bei Eingabe von API-Keys und URLs in der CaaS-Konfiguration werden Leerzeichen am Anfang und Ende nun automatisch entfernt um Fehleingaben zu verhindern

CAAS-832

In der CaaS-Service-Konfiguration ist die Fehlerbehandlung des Verbindungschecks verbessert worden, sodass bessere Fehlermeldungen erzeugt werden falls etwas falsch konfiguriert ist

CAAS-822

Performance-Optimierung der Aktion CaaS DeltaGeneration

CAAS-654

Änderung der Variablennamen in der env.js Konfigurationsdatei.

Neue Features

ID Description

CAAS-864

Softwareupdate der unterliegenden Docker-Images

CAAS-856

Das Prometheus-Label für Service-Monitor-Definitionen ist jetzt konfigurierbar.

CAAS-727

Support für Horizontal Pod Autoscaler

19. Version 2.2.5

Behobene Fehler

ID Description

CAAS-865

Invalides JSON hat seit dem letzten Release dazu geführt, dass das entsprechende Element nicht in den CaaS übertragen wurde und keine Fehlermeldungen entstanden sind

20. Version 2.2.3

Highlights

Das CaaS-Modul kann nun auf isolierungsfähigen FirstSpirit-Servern eingesetzt werden. Außerdem wurde die JSON-Validierung verschärft, sodass Aufträge bei einigen zusätzlichen Fällen von Eingabe invalider Daten Fehler produzieren.

Neue Features

ID Description

CAAS-705

RESTheart auf Version 3.5.0 aktualisiert.

CAAS-311

Das Modul unterstützt nun den Einsatz auf isolierungsfähigen FirstSpirit-Servern.

21. Hilfe

Der Technical Support der e-Spirit AG bietet Kunden und Partnern qualifizierte technische Unterstützung zu allen Themen, die FirstSpirit™ als Produkt betreffen. Weitere Hilfe zu vielen relevanten Themen erhalten und finden Sie in auch in unserer Community.